6 Min. Lesezeit

5 ETF Strategien, mit denen du langfristig erfolgreich bist

Verfasst von

Reza Machdi-Ghazvini,CAIA

Finanzexperte

Du willst langfristig Spareinlagen sichern oder Geld für dich arbeiten lassen, doch du weißt nicht wie?

ETFs ermöglichen dir genau das. Jetzt gilt es nur noch, die beste ETF Strategie für dich und deine Anlageziele zu bestimmen.

Welche ETF Strategien dir zu Auswahl stehen und wie du diese am besten kombinierst, ist kein Hexenwerk.

In diesem Blog erklären wir dir die verschiedenen ETF Strategien und die erfolgreichsten Kombinationen.

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags dient ausschließlich der allgemeinen Information und stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Die Angaben beruhen auf eigenen Erfahrungen und Finanzwissen. Jeder erfolgreiche Investor sollte sich ausgiebig informieren und seine eigenen Entscheidungen treffen, die auf die persönlichen Ziele zugeschnitten sind.

1-Welt-ETF-Strategie

Eine Welt ETF Strategie

ETFs (Exchange Traded Funds) sind börsengehandelte Indexfonds, sie vereinen die Vorteile von Aktien und Fonds gleichermaßen.

Mit einem ETF investierst du nicht in einzelne Unternehmen, Industrien oder Nischen, sondern in ganze Märkte. Im Falle eines Eine-Welt-ETF investierst du sogar in die gesamte Weltwirtschaft.

Die Eine-Welt-ETF-Strategie ist für Profis und Anfänger, für Sparer und Renditejäger die beste Basisstrategie.

Diese ETF-Strategie ist gewissermaßen das Non-Plus-Ultra der Diversifikation.

In einem 1-Welt-ETF sind alle großen Unternehmen der Weltwirtschaft ihrem Marktanteil entsprechend vertreten und über alle wichtigen Weltmärkte verteilt.

Dadurch ist der Kurs des 1-Welt-ETFs nicht an die Entwicklung einzelner Märkte gebunden und selbst erschütternde Ereignisse, wie der Brexit beispielsweise, können einem Eine-Welt-ETF nichts anhaben.

Warum ist eine Eine-Welt-ETF-Strategie die beste Grundlage für all deine Investitionen?

Offensichtlich: Der Weltmarkt wird nicht einfach zusammenbrechen und selbst wenn er das tun sollte, wird er sich wieder erholen.

Als langfristige Geldanlage ist eine Eine-Welt-ETF-Strategie in einer zyklischen Wirtschaft relativ krisensicher.

Der Einstieg in die Weltwirtschaft mit einer 1-Welt-ETF-Strategie ist auch für Anfänger denkbar einfach gestaltbar.

Wenn du einen geringen Betrag monatlich zurücklegen willst oder dein Vermögen vor Inflation schützen willst, kannst du ganz einfach in Eine-Welt-ETFs investieren.

Einer der beliebtesten ETFs der Eine-Welt-ETF-Strategie ist der MSCI ACWI (der MSCI All Country World Index).

In diesem befinden sich die wichtigsten Unternehmen der Industrie (85 %) und Schwellenländer (15 %). Die zehn stärksten Posten nehmen gerade mal 15,5 % des gesamten Eine-Welt-ETFs ein.

Übersicht: die Eine-Welt-ETF-Strategie zusammengefasst

Die Ein-Welt-ETF-Strategie erlaubt es dir, dein Vermögen oder deine Sparanlagen auf die gesamte Weltwirtschaft aufzuteilen.

Das führt zu einer maximalen Streuung deiner Anlagen, was wiederum das Verlustrisiko drastisch reduziert.

Über einen langen Zeitraum sind selbst in Wirtschaftskrisen deine Einlagen sicher. Auch mit einem sehr geringen Anlagekapital ist es einfach, in den Handel mit 1-Welt-ETFs einzusteigen (Trader bieten Investitionen schon ab 25 € monatlich an).

ETF Value Strategie

Die Value Strategie bedeutet, dass in Unternehmen investiert wird, deren Börsenwert unter dem Unternehmenswert liegt.

Die Unternehmen, welche für die ETF Value Strategie ausgewählt werden, verfügen bereits über einen stabilen Marktanteil, verlässliche Profitabilität und eine gute Gewinnentwicklung, aber deren Aktien spiegeln das noch nicht wider.

Bekannte Value ETFs sind:

  • iShares MSCI USA Value Factor ESG UCITS ETF (ISIN: IE000OKVTDF7)

  • Xtrackers MSCI World Value Factor UCITS ETF 1C (ISIN: IE00BL25JM42)

  • Invesco MSCI USA ESG Universal Screened (ISIN: IE00BJQRDM08)

  • Tipp zur ETF Value Strategie: Heutzutage ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Faktor für Value ETFs, da ESG Kriterien als zukunftssicher gelten.

ETF Growth Strategie

Die Growth Strategie setzt auf unterentwickelte Unternehmen, die hohes Wachstumspotenzial aufweisen.

Während ein Value ETF vorwiegend Unternehmen enthält, die zwar in ihrer Branche bereits groß vertreten sind, aber an der Börse noch nicht hochwertig gehandelt werden, setzt ein Growth ETF auf Unternehmen, für die eine besonders gute Wachstumsdynamik erwartet wird.

Bekannte Growth ETFs sind:

  • Deka STOXX Europe Strong Growth 20 UCITS ETF (ISIN: DE000ETFL037)

  • Lyxor MSCI EMU Growth (DR) UCITS ETF – Dist (ISIN: LU1598688189)

  • BNP Paribas Easy ESG Growth Europe UCITS ETF Acc (ISIN: LU2244387887)

  • Tipp zur ETF Growth Strategie: Die Growth Strategie gilt als eine riskantere Strategie mit höherem Renditepotenzial, eine absichernde Strategie, wie ein Eine-Welt-ETF-Strategie, ist dazu immer empfehlenswert.

ETF Momentum Strategie

ETF Momentum Strategie

Die Anleger der Momentum Strategie steigen in Momenten ein, in denen ein Kursanstieg gerade begonnen hat, oder erwartet wird, dass sich ein Kursanstieg noch weiter fortsetzen wird.

Bekannte Momentum ETFs sind:

  • iShares Edge MSCI Europe Momentum Factor UCITS ETF (ISIN: IE00BQN1K786)

  • Xtrackers MSCI World Momentum Factor UCITS ETF 1C (ISIN: IE00BL25JP72)

  • BNP Paribas Easy Equity Momentum Europe UCITS ETF (ISIN: LU1481201538)

  • Tipp zur ETF Momentum Strategie: Die ETF Momentum Strategie beruht auf Opportunismus und auf der Annahme, dass positive Entwicklungen sich auch in Zukunft fortsetzen. Das ist immer mit Risiko verbunden, da das Eintreffen dieser Annahme keineswegs gesichert ist.

ETF Size Strategie

ETF Size Strategie: Small, Mid and Large Cap

Die ETF Size Strategie richtet sich nach dem Marktanteil der enthaltenen Unternehmen. Dazu werden drei Kategorien unterschieden:

1. Large Cap ETFs

Large Cap Unternehmen sind die Schwergewichte der Börse. In Deutschland sind das die DAX Unternehmen.

Ein Large Cap ETF ist zusammengesetzt aus den größten Unternehmen der Region. Das macht einen Large Cap ETF zu einer vergleichsweise sicheren Anlage. 

Bekannter Large Cap ETF:

iShares MSCI EMU Large Cap UCITS ETF (ISIN: IE00BCLWRF22)

2. Mid Cap ETFs

In Deutschland sind die Mid Cap Unternehmen im MDAX gelistet. Sie stehen also in ihrer Größe direkt hinter den DAX Unternehmen.

Mid Cap ETFs bieten größere Wachstumschancen als Large Cap ETFs, da die Unternehmen sich meist noch entwickeln, aber schon auf einen ziemlichen sicheren Stand am Markt bauen können.

Mid Cap ETFs bieten ein höheres Kurswachstumspotenzial mit mittlerem Risiko.

Bekannter Mid Cap ETF:

iShares STOXX Europe Mid 200 UCITS ETF (DE) (ISIN: DE0005933998)

3. Small Cap ETFs

Kleine Unternehmen, die sich noch entwickeln. Hohe Kursschwankungen und viel Spekulationsmöglichkeiten, sowie riesenhafte Gewinnmargen im Erfolgsfall, das zeichnet Small Cap ETFs aus - neben dem deutlich erhöhten Risiko selbstverständlich.

Small Cap Unternehmen sind keineswegs stabil oder verlässlich, sie lassen sich aufgrund der meistens nur geringfügig ausgebauten Finanzinfrastruktur im Unternehmen schwerer einschätzen, daher sind sie vorwiegend für spekulationsfreudige Anleger geeignet.

Bekannter Small Cap ETF:

iShares S&P Small Cap 600 UCITS ETF USD (Dist) (ISIN: IE00B2QWCY14)

  • Tipp zur ETF Size Strategie: Mit ETF Size Strategien lässt sich leicht Spezialisierung erreichen, da du dich auf einzelne Unternehmensgrößen festlegen kannst und dadurch Rendite-Risiko-Abwägungen leichter treffen kannst. Das Renditepotenzial und das Risiko steigen, je kleiner die Unternehmen, bzw. je höher die Kursschwankungen in einer Cap-Klasse sind.

Kombinationen der ETF Strategien

Kombination der einzelnen Aktien Strategien

Jeder ETF Strategie sollte eine Eine-Welt-ETF-Strategie als Basisanlage zugrunde liegen.

Egal, ob du sicher sparen willst, oder du mit ein wenig Risikobereitschaft durch ETFs hohe Renditen erzielen willst, ein Eine-Welt-ETF sollte auf jeden Fall in deinem Portfolio sein.

Danach stellt sich bei der Frage der Anlagestrategie als allererstes die Fragen: Was sind deine Anlageziele? Wie sieht mein Depot-Sparplan aus?

Für jedes Anlageziel gibt es die passende Anlagestrategie.

Es kommt dabei auf die richtigen Kombinationen an und je nachdem, wie du deine ETF Investitionen verteilst, lässt sich Risiko, Rendite und Liquidität (magisches Dreieck der Geldanlage) so „einstellen“, dass schlussendlich deine Anlagen optimal verteilt sind.

Eine Momentum Strategie und eine Growth Strategie kombiniert mit kleinen, schnell wachsenden Unternehmen birgt mehr Risiko, dafür aber mehr Renditepotenzial und eine höhere Liquidität, da die Anlage nicht auf Langfristigkeit ausgelegt ist.

Bei einer Value Strategie kombiniert mit einer Large Cap Size Strategie liegt der Fokus auf langfristigem stetigem Wachstum, wodurch das Risiko sinkt, die Renditen geringer, aber sicherer ausfallen.

Diese Option eignet sich daher besser für mittelfristige Geldanlagen und auch für langfristige Geldanlagen, ähnlich wie eine Eine-Welt-ETF-Strategie.

Bonus: Ordergebühren mit wenigen ETFs gering halten

Bei allen Anbietern, die den Kauf und Verkauf von ETFs ermöglichen, fallen Ordergebühren an.

Um deine unrentablen Nebenausgaben so gering wie möglich zu halten, ist es ratsam, dich vorher gut zu informieren und dann nur wenige, dafür aber gezielt ausgewählte ETFs zu kaufen. „Klasse statt Masse“ ist der Wahlspruch.

Beispiel: Die DKB bietet eine Flat von 10 € auf alle Transaktionen, die sich unter 10.000 € befinden. Die Kosten fürein ETF Portfolio würde dann wie folgt aussehen:

Anzahl ETFs

Ordergebühren DKB

% Kosten des ETF-Portfolios

1

10 €

0,1 %

2

20 €

0,2 %

5

50 €

0,5 %

8

80 €

0,8 %

10

100 €

1 %

15

150 €

1,5 %

Fazit

ETFs sind für Privatanleger eine gute Möglichkeit, um Spareinlagen zu sichern und Geld ein wenig arbeiten zu lassen.

Eine ausgeglichene ETF Strategie, die unbedingt einen Eine-Welt-ETF enthalten sollte, ist dafür Voraussetzung.

Diese lässt sich ermitteln, indem Anleger sich ihre Anlageziele bewusst machen und dementsprechend die besten ETF Strategie Kombination auswählen.  

Was nun? Nächste Schritte

Wir würden dir empfehlen, dass du dir noch weiteres Wissen über ETFs aneignest. Dazu gehören die Vor- & Nachteile, Kosten und Risiken, aber auch wie du ETF am besten kaufst und welche Strategien es gibt.

Nutze hierfür einfach unsere Reihe über ETFs:

  1. Was sind ETFs? Exchange Traded Funds einfach erklärt | der Guide

  2. Vorteile & Nachteile von ETFs: einfach erklärt

  3. Risiken von ETFs: Nachteile einfach erklärt

  4. Kosten von ETFs: Alle Gebühren im Überblick

  5. ETF Sparplan oder Einmalanlage? Ein einfacher Guide

  6. 5 ETF Strategien, mit denen du langfristig erfolgreich bist (du bist hier)

  7. ETFs kaufen: die besten Fonds im Überblick

  8. Rebalancing von ETF Portfolios: einfach erklärt

Newsletter

Melde dich für unseren monatlichen Newsletter an. Wir werden dir nur E-Mails über die neuesten Beiträge und exklusive Angebote zusenden.

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Zuletzt aktualisiert am 05 Januar 2023

Verwandte Artikel