7 Min. Lesezeit

Girokonto ohne Schufa

6 Girokonten ohne Schufa (mit wichtigen Fragen)

Verfasst von

Reza Machdi-Ghazvini,CAIA

Finanzexperte

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt zwei Möglichkeiten für ein Girokonto ohne Schufa: Basiskonto oder Onlinekonto ohne Schufa.

  • Basiskonten von Direktbanken oder Onlinekonten von Neobanken sind die unserer Meinung nach besten Optionen. Die Eröffnung eines Basiskontos kann aber seine Tücken haben.

Hast du Schwierigkeiten, ein Girokonto aufgrund deiner Schufa zu bekommen? Dann bist du nicht allein.

Es kann leicht vorkommen, dass du als Kund*in abgelehnt wirst, weil die Schufa nicht optimal ist.

Doch das ist nicht bei allen Banken so. Ein Basiskonto oder ein schufafreies Onlinekonto kann dann die Lösung für dich sein.

In diesem Artikel erfährst du Folgendes:

Laptop auf dem die Kreditwürdigkeit / Schufa Score angezeigt wird

6 Konten ohne Schufa (mit Karte)

Wenn du ein Girokonto suchst, bei dem deine Schufa-Einträge keine Rolle spielen, dann hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Basiskonto (trotz Schufa)

  2. Onlinekonto (ohne Schufa)

Grafik: Konto ohne Schufa vs Basiskonto

Basiskonto (trotz Schufa)

Ein Basiskonto ist ein einfaches Konto, dass laut der Europäischen Union jedem zur Verfügung gestellt werden muss.

Das Basiskonto, auch gerne als Jedermann-Konto oder Guthabenkonto bezeichnet, soll wirklich jedem zustehen. Ganz unabhängig von einer Insolvenz oder sonstigen finanziellen Schwierigkeiten.

Die wichtigsten Fakten zum Basiskonto:

  • Generell ohne Dispo und ohne echte (Charge) Kreditkarte (daher der Name Guthabenkonto).

  • Meist mit Girocard oder Visa Debitkarte

  • Die Schufa wird häufig bei der Kontoeröffnung abgefragt, spielt aber keine Rolle, da Banken gesetzlich verpflichtet sind, ein Basiskonto anzubieten.

  • Die Kosten bei den klassischen Filialbanken fallen häufig relativ hoch aus. Bei den etablierten Direktbanken gibt es aber gute Angebote.

  • Achtung: Basiskonten sind bei Banken nicht beliebt. Wir haben schon häufig gehört, dass Banken sich sehr lange Zeit lassen, bis sie auf deinen Antrag reagieren (eventuell in der Hoffnung, dass du woanders ein Konto eröffnest). Auch die zum Teil hohen Kosten könnte man als Abwehrkonditionen bezeichnen. Die Alternative wäre ein Onlinekonto.

Wir stellen euch drei der unserer Meinung nach besten und günstigsten Konten vor:

#1 ING Basiskonto mit EC-Karte

Die ING ist eine Direktbank und gehört mit 9,5 Mio. Kunden zu den größten Privatbanken in Deutschland.

Logo ING

  • Keine Kontoführungsgebühren und kein Mindesteingang

  • Kostenlose Girocard (EC-Karte)

  • Kartenzahlungen in € sind kostenlos

  • Kostenlos Bargeld an rund 1.000 ING Automaten (50 € Mindestbetrag)

  • Kostenlose beleglose Überweisungen; auch Bareinzahlungen möglich

  • Bargeld an anderen Automaten oder Fremdwährung kostenpflichtig

  • Kostenpflichtige Kartenzahlung in Fremdwährung (schwedische Kronen und rumänische Leu ausgenommen)

Beantragung nur schriftlich per Post, unter diesem Link.

#2 Consorsbank Basiskonto mit Visa Debitkarte

Die Consorsbank (früher Cortal Consors) zählte zu den ersten Discountbrokern in Deutschland und ist auch heute noch für ihr Depot bekannt. Als Direktbank bietet sie zudem ein kostengünstiges Girokonto an.

Logo Consorsbank

  • Keine Kontoführungsgebühren ab einem Mindesteingang von 700 € oder ab 28 Jahren (sonst 4 € monatlich)

  • Kostenlose Visa Debitkarte

  • Kartenzahlungen in € sind kostenlos

  • Kostenlos Bargeld an Automaten mit dem Visa Logo ab 50 € (unter 50 € 1,95 €)

  • Kostenlose beleglose Überweisungen

  • Kostenpflichtige Kartenzahlung in Fremdwährung

  • Girocard kostenpflichtig an 1 € pro Monat

  • Bargeldeinzahlungen nur bei den Filialen der ReiseBank kostenpflichtig möglich

Beantragung nur schriftlich per Post, unter diesem Link.

#3 Comdirect Basiskonto mit EC-Karte

Als Marke der Commerzbank AG bietet die comdirect als Onlinebank (Direktbank) kostengünstige und transparente Bankprodukte an.

Logo Comdirect

  • Kontoführungsgebühren von 1,90 € monatlich

  • Kostenlose Girocard (EC-Karte)

  • Kartenzahlungen in € sind kostenlos

  • Kostenlos Bargeld an Automaten in €

  • Kostenlose beleglose Überweisungen

  • Bargeldeinzahlungen in den Filialen der Commerzbank 3x pro Kalenderjahr kostenlos (jede weitere 2,90 €)

  • Kostenpflichtige Kartenzahlung in Fremdwährung

  • Kontoführung nicht kostenlos

Beantragung nur schriftlich per Post, unter diesem Link.

Onlinekonto (ohne Schufa mit Karte)

Im Gegenzug zu Basiskonten gibt es auch einige Onlinebanken (Neobanken), die Girokonten anbieten, ohne dass die Daten bei der Schufa überhaupt abgefragt werden.

Ob eine Neobank die Schufa abfragt, ist aber abhängig von der jeweiligen Neobank. Es gibt auch hier einige, die mit der Schufa zusammenarbeiten.

Die wichtigsten Fakten zum Onlinekonto von Neobanken:

  • Meist ohne Dispo und ohne echte (Charge) Kreditkarte (daher der Name Guthabenkonto).

  • Mit Visa/Mastercard Debitkarte und/oder Girocard

  • Vergleichbar günstige Kosten

  • Konten sind völlig digital

  • Die Schufa wird bei vielen Neobanken nicht abgefragt (aber nicht bei allen)

Wir stellen dir drei der besten Onlinekonten vor, bei der die Schufa nicht abgefragt wird.:

#1 Tomorrow Bank mit Visa Debitkarte

Die Tomorrow Bank ist eine nachhaltige Onlinebank (Neobank).

Die angebotenen Konten überzeugen mit niedrigen Gebühren und einem hohen Leistungsumfang. Mit der Banking-App können alle typischen Bankgeschäfte einfach verwaltet werden.

  • Günstige Kontoführungsgebühren von 3 € monatlich

  • Kostenlose Tomorrow Bank VISA Debitkarte

  • Kartenzahlungen in € und Fremdwährungen sind kostenlos

  • 2-mal kostenlos Bargeld abheben an beliebigen Geldautomaten

  • Google Pay und Apple Pay verfügbar

  • Kostenlose Bargeldabhebungen begrenzt

Mehr Informationen in unserem Test: Tomorrow Bank Girokonto Testbericht

Jetzt Tomorrow Bank Girokonto eröffnen*

#2 bunq Girokonto "Easy Bank" mit EC-Karte/Mastercard Debitkarte

bunq ist eine niederländische Neobank, die ebenfalls Konten anbietet, die ausschließlich über die Banking-App verwaltet werden.

Auch bunq kann mit günstigen und transparenten Konditionen überzeugen. Allerdings sind die Gebühren für Bargeldabhebungen für Kontoinhaber*innen nicht ganz so vorteilhaft.

  • Günstige Kontoführungsgebühren von 2,99 € monatlich für "Easy Bank"

  • Kostenlose bunq Girokonto Easy Bank Mastercard Debitkarte oder Maestro Debitkarte

  • Kartenzahlungen in € sind kostenlos

  • Für die ersten vier Bargeldabhebungen im Monat 0,99 € pro Abhebung, danach 2,99 € pro Abhebung

  • Google Pay und Apple Pay verfügbar

  • Viele Features sind nur bei den beiden teureren Modellen verfügbar

  • Keine kostenlosen Bargeldabhebungen

Mehr Informationen in unserem Test: bunq Girokonto Easy Bank Testbericht

Jetzt bunq Girokonto Easy Bank eröffnen*

#3 Vivid Money Girokonto Standard mit Visa Debitkarte

Vivid Money ist eine Finanzplattform mit Hauptsitz in Berlin.

Das Standardkonto wird kostenlos angeboten und verfügt über eine moderne Banking-App. Allerdings stehen viele Features nur beim Vivid Premium Kontomodell zur Verfügung. Wenn du allerdings ein einfaches Konto suchst, ist das Konto eine günstige Alternative.

https://d2nfo3cf19elno.cloudfront.net/companies/vivid-money/vivid-logo.webp

  • Kostenlose Kontoführungsgebühren

  • Kostenlose Vivid Money Debitkarte aus Metall (Visa)

  • Kostenlose Kartenzahlungen in €

  • Bis zu 200 € pro Monat kostenlos Bargeld abheben

  • Google Pay und Apple Pay verfügbar

  • Viele Features nur mit dem Premium Konto verfügbar (9,99 €)

  • Kostenlose Bargeldabhebungen begrenzt

Mehr Informationen in unserem Test: Vivid Money Girokonto Standard Testbericht

Jetzt Vivid Money Girokonto Standard eröffnen*

6 wichtige Fragen zum Girokonto ohne/trotz Schufa

#1 Warum und wann fragen Banken die Daten bei der Schufa ab?

Infografik: Wann Fragen Banken deinen Schufa-Score ab? Beim Girokonto mit Dispo und Kreditkarte.

Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist ein großes Verzeichnis, in dem Informationen über dich und deine Bankgeschäfte gespeichert werden. Sie gibt eine Auskunft über deine Kreditwürdigkeit.

Es ist genau geregelt, welche Merkmale und wie lange sie in der Schufa gespeichert werden.

Bei einer Kontoeröffnung fragt die Bank deine Kreditwürdigkeit bei der Schufa ab. Sie sind dazu gesetzlich verpflichtet, wenn eine Kreditvergabe erfolgen soll.

Ein Dispositionskredit (Dispokredit) oder echte Kreditkarte (Charge) ist bereits eine Möglichkeit, dir Geld von deiner Bank zu leihen. Und diese werden meist standardmäßig bei einem Konto mit vergeben.

Viele Neobanken (Onlinebanken) hingegen fragen deine Schufa gar nicht erst nicht ab, da die von ihnen angebotenen Girokonten ohne Dispo und Charge Kreditkarte angeboten werden. Hier gibt es aber auch ausnahmen.

Bei einem Basiskonto, das ohne Dispo und Kreditkarte angeboten wird, müsste keine Schufa Abfrage erfolgen. Da aber viele klassische Banken dies in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stehen haben, wird sie dennoch abgefragt, auch wenn sie keine Rolle spielen darf.

Wird ein Guthaben-Konto der Schufa gemeldet?

Dies läßt sich leider nicht pauschal beantworten. Da bei einem Guthabenkonto (Basiskonto) kein Kredit (Dispo oder Kreditkarte) vergeben wird, wäre dies nicht unbedingt nötig. Es kommt aber ganz auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)der jeweiligen Bank an.

#2 Was ist ein schufafreies Girokonto mit EC-Karte?

Grafik: Basiskonto und schufafreies Onlinekonto im Vergleich

Wenn ein Girokonto ohne Dispo und echter Kreditkarte eröffnet wird und somit keine Kreditvergabe erfolgt, ist eine Schufa Abfrage nicht nötig bzw. spielt keine Rolle.

In diesem Fall spricht man von einem schufafreien Konto. Meistens handelt es sich dabei um Basiskonten oder Onlinekonten von Neobanken.

Diese Konten werden mit einer EC-Karte (Girocard) oder einer Debitkarte von Visa oder Mastercard angeboten.

#3 Gibt es ein Girokonto ohne Schufa mit Dispo?

In Deutschland wird dir kaum eine Bank ein Girokonto mit Dispo eröffnen, wenn sie keine Schufa-Abfrage machen darf.

Dies geschieht zu ihrem, aber auch deinem Schutz. Denn weder du noch die Bank haben nichts davon, wenn du dich über beide Ohre verschuldest und das Geld langfristig nicht zurückzahlen kannst.

Da einige ausländische Banken nicht an die Schufa angeschlossen sind, könnte man versucht sein, dort ein Konto mit Dispo zu eröffnen.

Doch auch ausländische Banken versuchen sich abzusichern und verlangen meist Nachweise über Geldeingänge, Kredite, Schulden oder andere wichtige Informationen.

Seriöse Onlinebanken, die Girokonten ohne Schufa ermöglichen, bieten diese daher nur ohne Dispo an. Dies gilt auch für Basiskonten von klassischen Banken.

Wenn du ein Girokonto ohne Schufa Abfrage suchst, gibt es zwei Möglichkeiten: das Basiskonto "Jedermann-Konto" einer Filialbank bzw. Direktbank oder ein schufafreies Onlinekonto einer Neobank.

Während die Basiskonten von Filialbanken meist recht teuer sind, bieten die Direktbanken gute Angebote. Allerdings eröffnen Banken diese Konten nicht gerne und es gibt viele Berichte, dass eine Kontoeröffnung hinausgezögert wird.

Einen gute Alternative kann daher das Onlinekonto einer Neobank sein, dass vollständig digital funktioniert.

Wir haben dir die unserer Meinung nach 6 besten Angebot hier vorgestellt.

Schaue dir die verschiedenen Angebote einfach an, es ist bestimmt auch etwas Passendes für dich dabei.

Andere Girokonten sowie wertvolle Informationen rund um Girokonten findest du in unserem Girokonto Ratgeber und Vergleich:

Newsletter

Melde dich für unseren monatlichen Newsletter an. Wir werden dir nur E-Mails über die neuesten Beiträge und exklusive Angebote zusenden.

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Zuletzt aktualisiert am 15 Juli 2022