Wie viel Geld schenkt man zur Hochzeit (2023)? Einfach erklärt

Diese Seite kann Affiliatelinks enthalten. Wir erhalten ohne zusätzliche Kosten für dich eine Provision, wenn du dich entscheidest, etwas über diese Links zu kaufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.

Wenn du auf eine Hochzeit eingeladen wirst, wird von dir erwartet, dass du dem Brautpaar ein Geschenk mitbringst. Aber nicht nur irgendein Geschenk, heutzutage ist es typisch Geld zur Hochzeit zu schenken.

Manchmal ist es aber etwas schwierig, einen angemessenen Geldbetrag festzulegen.

Und vielleicht geht es dir ähnlich und du machst dir Gedanken, dass du mit einem zu kleinen Betrag einen schlechten Eindruck hinterlässt.

Das ist verständlich, deswegen gehen wir in diesem Ratgeber darauf ein, was du alles bei einem Geldgeschenk beachten musst.

Das wirst du in diesem Ratgeber lernen:

Wieviel Geld schenkt man zur Hochzeit? Fünf 50 Euro Geldscheine lieben neben Blumen als Hochzeitsgeschenk

Wie viel Geld schenkt man zur Hochzeit?

Wie viel du dem Brautpaar schenken solltest, hängt im Wesentlichen davon ab, was für eine Beziehung du mit diesem pflegst.

Besonders wichtig dabei ist, ob es sich bei dem Brautpaar um Familienmitglieder handelt oder um Freunde.

Als Mindestgröße kannst du dir aber merken, dass du wenigstens 50 € schenken solltest, wenn du nicht als geizig gelten möchtest.

Mit der Ausnahme natürlich, dass du wegen persönlicher Umstände einen solchen Betrag nicht aufbringen kannst, dann ist auch weniger in Ordnung.

Bei Freunden ist es üblich zwischen 50 € bis 100 € zu schenken.

Während du Familienmitgliedern Geld in der Höhe von mindestens 100 € als Hochzeitsgeschenk machen solltest.

Im Übrigen gilt dieser Betrag unserer Meinung nach auch für sehr enge Freunde, die du im Grunde zum erweiterten Kreis deiner Familie zählen würdest.

Falls du dir jetzt immer noch unsicher darüber bist, wie viel Geld du dem Brautpaar zur Hochzeit schenken solltest, findest du im Folgenden weitere hilfreiche Informationen.

Wie viel Geld sollte man laut Knigge zur Hochzeit schenken?

Geld liegt auf einem Knigge Buch

Laut Knigge solltest du dem Brautpaar wenigstens ein Geldgeschenk in der Höhe machen, dass den Ausgaben pro Person für die Hochzeit entspricht.

Leider lässt sich aber nicht pauschal sagen, wie viel eine Hochzeit kostet (weswegen einen diese Aussage nicht wirklich weiter bringt).

Im Allgemeinen bewegen sich die Kosten für eine Hochzeit aber in einer Spanne von 50 € bis 100 €, was auch den vorher genannten Beträgen entsprechen würde.

Wie gehe ich sicher, dass ich dem Brautpaar nicht zu wenig Geld schenke?

Ein Ehering mit wenig Geld, nur 20 Euro

Ganz einfach: In dem du mit der Person oder beiden Personen sprichst.

Du musst aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, du könntest etwa einen Vergleich mit einer anderen Hochzeiten machen, auf der du als Gast eingeladen warst.

Du könntest etwa berichten, dass das Paar von vielen Gästen 50 € erhalten hat und die Reaktion abwarten.

Wenn du Glück hast, erhältst du eine eindeutige Antwort, zum Beispiel: „von guten Freunden würde ich mir schon 100 € oder mehr wünschen“.

Falls dir das aber unangenehm ist, könntest du dich stattdessen mit anderen eingeladenen Gästen abstimmen.

Bist du ein wunderbarer Freund des Brautpaars, dann kennst du mit Sicherheit auch die anderen Hochzeitsgäste und kannst dich bei diesen erkundigen, wie viel Geld diese planen dem Brautpaar zu schenken.

Was kann ich als zusätzliche kleine Aufmerksamkeit zur Hochzeit schenken?

Jemand übergibt eine kleines Geschenk mit einer roten Schleife als zusätzliche Aufmerksamkeit

Falls dir Geldgeschenke zu unpersönlich sind, dann kannst du dem Brautpaar natürlich zusätzlich noch eine kleine Aufmerksamkeit schenken.

Aber Vorsicht, wenn sich das Brautpaar ausdrücklich ein Geldgeschenk zur Hochzeit wünscht, dann solltest du auch Geld schenken.

Als zusätzliche Geschenke kommen dann nicht kommerzielle Geschenke infrage.

Unsere Tipps: Etwa ein gemeinsames Bild mit dem Brautpaar in einem schicken Rahmen, eine hübsche Box für das Geldgeschenk und alle anderen möglichen Gegenstände, mit denen du einen Eindruck hinterlassen möchtest.

Wie viel Geld schenkt man zur Hochzeitsjubiläen?

Eheringe liegen auf 50 Euro Gelscheinen

Nicht nur zur eigentlichen Hochzeit wird gerne eingeladen. Irgendwann wirst du auch zu einem Hochzeitsjubiläum eingeladen.

Bei einer silbernen oder goldenen Hochzeit deiner Eltern erwarten diese aber in der Regel nicht, dass du ihnen überhaupt etwas schenkst.

In allen anderen Fällen kann es aber sein, dass von dir ein Hochzeitsgeschenk in Form von Geld erwartet wird.

Hölzerne Hochzeit

Ein goldener Luftballon in der Form einer 5 steht für die hölzerne Hochzeit

5 Jahre Ehe sind in der Regel für die meisten Paare kein großer Grund zum Feiern.

Falls es aber trotzdem zu einer Feier kommt, auf die du eingeladen wirst, ist ein Geldgeschenk zwischen 30 € bis 50 € die Regel.

Dieses Geldgeschenk kannst du mit einem zusätzlichen Geschenk aus Holz ergänzen, etwa einem Kochlöffel aus Holz, um dem Anlass gerecht zu werden.

Silbernen Hochzeit

Ein silberner Luftballon in der Form einer 25 und 2 Sektgläser wurden hingestellt, um die silberne Hochzeit zu feiern.

Ein Vierteljahrhundert ist eine lange Zeit, weshalb die silberne Hochzeit häufig gefeiert wird.

Nicht selten übernehmen dabei die Kinder des Paars die Organisation der Feier und laden Familienmitglieder, Freunde und Bekannte ein.

Bei der Frage, wie viel Geld du zur Hochzeit schenken solltest, orientierst du dich am besten an der Feier. Findet diese in einem gehobenen Restaurant statt, sollten 50 € als Geschenk ausreichen.

Falls die Feierlichkeiten aber die ursprüngliche Hochzeit in den Schatten stellen, eventuell weil das Brautpaar damals nur wenig Geld hatte, ist ein höher Betrag angemessen.

Goldene Hochzeit

Mit einem goldenen Luftballon als 50 wir die goldene Hochzeit gefeiert

Wer 50 Jahre verheiratet ist, möchte das in der Regel auch feiern.

Das Paar wird allerdings zu diesem Zeitpunkt bereits ein gewisses Alter überschritten haben, weshalb Geld vermutlich überhaupt kein Thema mehr ist.

Stattdessen wird es darum gehen, dass du als Gast mit dem Paar den Moment gemeinsam verbringst.

Das macht die Sache aber unter Umständen nicht weniger kompliziert.

Sobald Geld nicht mehr als Geschenk relevant ist, musst du dir überlegen, wie du dem Paar eine Freude machen kannst.

Im Wesentlichen geht es dann um die Symbolik des Geschenks und nicht um den materiellen Wert von diesem.

Diamanthochzeit

60 Jahre Ehe sind eine lange Zeit und nur die wenigstens werden überhaupt mal auf eine Diamanthochzeit eingeladen.

Falls du zu so einer Hochzeit eingeladen wirst, gilt im Grunde das Gleiche wie für eine Goldene Hochzeit: Geldgeschenke werden vermutlich gar nicht erst erwartet. Stattdessen geht es um das Symbol, das du mit deinem Geschenk zum Ausdruck bringst.

Wie viel Geld sollte man schenken, wenn man nicht eingeladen ist?

Ein Geldgeschenk wurde übergeben, weil die Person nicht zur Hochzeit eingeladen ist

Gerade junge Menschen haben aufgrund ihrer Situation nicht immer die Möglichkeit, alle Personen aus ihrem Bekanntenkreis zu ihrer Hochzeit einzuladen.

Manchmal reicht das Geld nur, um die Familie und die engsten Freunde einzuladen, wenn überhaupt.

Wenn du dem Paar aber trotzdem etwas oder gerade deswegen Geld schenken möchtest, dann würden wir ein Geldgeschenk in Höhe von 50 € für angemessen halten.

Mehr sollte es aber nicht sein, weil du das Paar durch einen zu hohen Betrag in Verlegenheit bringen könntest und das möchtest du sicherlich nicht.

Wann übergibt man bei der Hochzeit die Geschenke?

Ein Mädchen übergibt der Braut ein Hochzeitsgeschenk

Im Allgemeinen gibt es keinen festlegten Zeitpunkt, wann du dem Brautpaar das Geschenk übergeben solltest.

Manchmal findet eine Geschenkübergabe direkt nach der standesamtlichen Trauung statt, in anderen Fällen werden die Geschenke erst nach der kirchlichen Eheschließung übergeben.

Bei manchen Hochzeiten kommt es auch vor, dass viele Hochzeitsgäste ihr Geschenk erst bei der Hochzeitsfeier überreichen. Entweder im Rahmen der Hochzeitsrede oder nach Hochzeitsspielen.

Den optimalen Zeitpunkt, wann du dein Geschenk überreichen solltest, gibt es daher nicht. Vielmehr musst du selbst ein wenig den richtigen Moment abwarten und Fingerspitzengefühl beweisen.

Fazit

In diesem Ratgeber sind wir darauf eingegangene, wie viel Geld man zu einer Hochzeit schenken sollte.

Der Betrag richtet sich nach mehreren Faktoren, aber im Wesentlichen danach, in was für einer Beziehung der Hochzeitsgast mit dem Brautpaar steht. In jedem Fall gilt aber ein Mindestbetrag von 50 € für angebracht, um nicht als geizig wahrgenommen zu werden.

Wer sichergehen möchte, dass er mit seinem Geldbetrag nicht falschliegt, sollte entweder direkt mit dem Brautpaar sprechen oder sich mit anderen Hochzeitsgästen abstimmen.