Rendity Test (5/2022)

Rendity

Das Testergebnis

1,4 von 5

Jetzt auf Rendity investieren*

Seriösität

info icon
0.00

Track-Record

info icon
3.00

Rendite

info icon
1.56

Service

info icon
2.50

Vorteile

  • Kostenlos investieren

  • Automatische Anlagefunktionen

Nachteile

  • Unreguliert

  • Vergleichsweise niedrige Ø-Zinsen von 6,37 %

  • Durchschnittlicher Track-Record dropdown icon

  • Nur Banküberweisungen als Einzahlungsmöglichkeit

  • Höhere Mindestanlagebetrag dropdown icon

  • Kein Zweitmarkt

  • Keine App

Im Überblick

Rendity Gutchein Code

Neue Investor*innen erhalten eine einmalige Gutschrift in Höhe von 25 €, wenn sie bei der Registrierung einen Gutschein Code nutzen.

Basis­informationen

  • Hauptsitz: Wien in Österreich

  • Gründungsjahr: 2015

  • Reguliert: nein

  • Anlegerschutz: nicht zutreffend

  • Investoren (ca.): 26.000

  • Finanzierte Kredite (ca.): 90 Mio. €

Kosten & Gebühren

  • Investieren: kostenlos

  • Geld einzahlen: kostenlos

  • Geld auszahlen: kostenlos

  • Kontoführung: kostenlos

Zinsen & Rendite

  • Ø-Zinsen: 6,37 %

  • Minimaler Zinssatz: 3 %

  • Maximaler Zinssatz: 7,5 %

Investieren

  • Mindestanlagebetrag: 500 €

  • Track-Record: durchschnittlich

  • Ratings (schlecht bis gut): E bis A

  • Länder: 2

  • Minimale Laufzeit (Monate): 18

  • Maximale Laufzeit (Monate): 48

Einzahlung & Auszahlung

  • Banküberweisung

  • Kreditkarte

  • Sonstige

P2P Kredite

  • Payday Loans

  • Konsumentenkredite

  • Geschäftskredite

  • Immobilienkredite

  • Sonstige

Webseite

  • Vorstellung Management

  • Geschäftsberichte

  • Statistikseite

  • Dokumentation

  • Blog

Berichte

  • Kontoauszug

  • Transaktionsliste

Login & Konto

  • Two-Factor Authentication

  • Live-Chat

  • Hotline

  • E-Mail Support

Investoren

  • Privatpersonen

  • Firmen

Features

  • Manuelles Investieren

  • Auto Invest

  • Buyback Guarantee

  • Zweitmarkt

  • Steuererklärung

  • App

Rendity im Profil

Rendity* gehört mit 26.000 registrierten Investor*innen und finanzierten Krediten im Wert von mehr als 90 Mio. € zu den kleinen P2P Plattformen in Europa.

Die Plattform vermittelt P2P Kredite direkt zwischen Investor*innen und Immobilienentwicklern, um Projekte zu finanzieren

Rendity* wird nicht von der österreichischen Finanzmarktaufsicht überwacht und nach unserem aktuellen Kenntnisstand ist nicht zu erwarten, dass sich das in naher Zukunft ändern wird. Aufgrund der fehlenden Regulierung bietet die Plattform keinen Anlegerschutz bis zu 20.000 €.

Du kannst nur in unbesicherte Immobilienkredite, sogenannte Nachrangdarlehen, aus Österreich und Deutschland investieren.

Die Plattform konnte bisher nur auf einem sehr niedrigen Niveau Kredite finanzieren, aber dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis stellen, auch während der Coronakrise.

Tatsächlich hat Rendity sogar von der Coronakrise profitieren, was sich unter anderem daran zeigte, dass sich die Plattform unmittelbar nach Ausbruch der Coronakrise im März 2020 über neue Investitionen im Wert von 2,7 Mio. € freuen konnte.

Das lässt sich unserer Meinung nach dadurch erklären, dass die Plattform die volle Kontrolle über die Kreditvermittlung hat und nicht auf Drittparteien, wie Darlehensanbahner, angewiesen ist. Damit zeigt sich das gleiche Bild, wie auf den anderen Immobilienplattformen EstateGuru und Profitus.

Wie funktioniert Rendity?

Um auf Rendity* zu investieren, musst du dich zuerst registrieren und Geld einzahlen. Die Registrierung, auch die persönliche Identifikation, ist vollständig digitalisiert und dauert nur wenige Minuten.

Außerdem verifizierst du mit deiner ersten Einzahlung über eine übliche Banküberweisung auch das Bankkonto, auf das du Auszahlungen vornehmen kannst. Die Nutzung der Plattform ist für dich kostenlos.

Du kannst manuell oder automatisch investieren. Etwas ungewöhnlich in diesem Zusammenhang ist, dass du beim manuellen Investieren einen Mindestbetrag von 500 € investieren musst, während beim automatischen Investieren (Rendity Sparplan) nur wenigstens 100 € pro Projekt verlangt werden. Ein Zweitmarkt wird nicht angeboten, auf dem du P2P Kredite handeln kannst.

Anders als bei P2P-Marktplätzen wie viainvest und PeerBerry sind die Kredite nicht vorfinanziert, da die Plattform die Kredite vermittelt. Bevor du in einen Kredit investieren kannst, muss zuerst ein Finanzierungsziel erreicht werden, was entweder wenige Stunden oder Tage dauern kann.

Die Kredite werden ohne Buyback Guarantee angeboten. Zur Risikobewertung werden Ratings herangezogen, die sich an verschiedenen Kriterien orientieren, die für Investor*innen pro Kredit einsehbar sind. Ohne Ausnahme handelt es sich bei den Krediten um Nachrangdarlehen (Mezzanin Kapital), was uns ein wenig überrascht hat, da wir dann ein wesentlich höheres Zinsniveau erwartet hätten.

Gutschein Code

Wenn du dich an folgende Kurzanleitung hältst, bekommst du nach deiner Registrierung einen einmaligen Bonus von 25 € gutgeschrieben.

  1. Du klickst auf unseren Gutscheincodelink*.

  2. Danach wirst du auf eine Seite von Rendity weitergeleitet. Auf der Seite sollte stehen, dass du eingeladen wurdest, sonst hat etwas nicht funktioniert. Klick auf den Button "Anmelden. Erhalte €25" und folge den Anweisungen.

  3. Bei dem ersten Schritt der Registrierung wird angezeigt, dass du von uns eingeladen wurdest. Dann kannst du sicher sein, dass alles funktioniert hat.

  4. Nach der Registrierung beginnst du mit dem Investieren, danach wird der Gutschein von 25 € auf dein Konto (Wallet) gutgeschrieben.

Expertenfazit

Rendity* ist eine P2P Plattform mit vielen nützlichen Features wie einem Auto Invest, die für Investor*innen kostenlos sind. Die Plattform wird nicht offiziell reguliert, was das Testergebnis etwas eintrübt. Die Ø-Zinsen liegen im mittleren einstelligen Bereich. Bezogen auf den Track-Record liegt das finanzierte Kreditvolumen auf einem sehr niedrigen Niveau, aber bei der Zuverlässigkeit zeigt die Plattform keine Schwächen.

In die Immobilienkredite kannst du manuell oder automatisch investieren. Etwas nachteilig in diesem Zusammenhang ist der hohe Mindestanlagebetrag von 500 € beim manuellen Investieren vs. 100 € beim automatischen Investieren (Sparplan). Die Angaben für deine jährliche Steuererklärung kannst du dir praktisch zusammenstellen und du kannst dich an den Support wenden, solltest du dir einmal Unterstützung wünschen, leider fehlt ein Live-Chat. Du kannst eine einmalige Gutschrift von 25 € erhalten, wenn du bei deiner Registrierung einen Gutschein Code* verwendest. Die Plattform ist nicht empfehlenswert.

25 € Rendity Gutschein*