4 Min. Lesezeit

DAX-ETFs: die besten im Überblick

Verfasst von

Johannes Florian Lang

Freelance Editor

Geprüft von Geprüft von

Reza Machdi-Ghazvini,CAIA

Finanzexperte

Möchtest du in die deutsche Wirtschaft investieren? Ganz einfach geht das mit einem DAX-ETF. 

Mit einem DAX-ETF kannst du vom wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland profitieren und dabei deine Anlage stark genug diversifizieren, um Klumpenrisiken zu minimieren. 

In diesem Artikel erfährst du,

DAX ETFs

Die 3 beliebtesten DAX-ETFs im Vergleich

DAX-ETFs erfreuen sich großer Beliebtheit.

Ein DAX-ETF ist ein passiv gemanagter, börsengehandelter Fonds, der den DAX Performance Index nachbildet. Er erlaubt dir daher, in die deutsche Wirtschaft zu investieren. 

Was ist der DAX?

Im DAX Index sind die 40 größten und liquidesten Unternehmen repräsentiert, die an der Deutschen Börse gehandelt werden. Der DAX gilt daher als Indikator dafür, wie es der deutschen Wirtschaft geht. Mehr Informationen in unserem DAX Artikel.

Allerdings gibt es mehrere verschiedene DAX-ETFs, die sich in Punkten wie Emittent, Replikationsart, Ausschüttungsart, Kosten und Größe unterscheiden. Je nachdem, welche Anlagestrategie du verfolgst, eignen sich für dich bestimmte DAX-ETFs möglicherweise mehr als andere. 

Eine kleine Übersicht über bekannte DAX-ETFs findest du hier (Stand 09/2022):

iShares Core DAX® UCITS ETF

  • Emittent: iShares (BlackRock)

  • Total Expense Ratio (TER): 0,16 %

  • Ausschüttungsart: Thesaurierend

  • Replikationsart: Physisch

  • Fondsgröße: Ca. 4,6 Mrd. Euro

Xtrackers DAX UCITS ETF 1C

  • Emittent: DWS Investment

  • Total Expense Ratio (TER): 0,09 %

  • Ausschüttungsart: Thesaurierend

  • Replikationsart: Physisch

  • Fondsgröße: Ca. 3,3 Mrd. Euro

Vanguard DAX UCITS ETF

  • Emittent: Vanguard Group

  • Total Expense Ratio (TER): 0,10 %

  • Ausschüttungsart: Ausschüttend

  • Replikationsart: Physisch

  • Fondsgröße: Ca. 107 Mio. Euro

Welcher DAX-ETF ist der beste?

Den einen besten DAX-ETF gibt es nicht. Verschiedene ETFs haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, die sich für einige Anleger*innen mehr eignen als für andere. 

Wie gut ein (DAX-)ETF für dich ist, hängt davon ab, wie gut er in deine Anlagestrategie passt. Zum Beispiel:

  • Falls du an passivem Einkommen interessiert bist, lohnen sich ausschüttende ETFs. 

  • Investierst du allerdings in die deutsche Wirtschaft, um langfristig Vermögen aufzubauen, setzt du besser auf ein DAX-ETF, der die Gewinne nicht ausschüttet, sondern reinvestiert. Auf diese Art profitierst du vom Zinseszins-Effekt und lässt dein Vermögen exponentiell anwachsen.

Allerdings gibt es auch einige Punkte, die du unabhängig von deiner Strategie beachten solltest. 

Einer dieser Punkte ist die Fondsgröße: So solltest du dir Investitionen in ETFs mit einer Größe von unter 100 Millionen US-Dollar gut überlegen. Größere ETFs sind in der Regel sicherer, stabiler und exakter. 

Neben der Fondsgröße empfehlen wir dir, den Emittenten, die Replikationsart und die Fondswährung zu prüfen. 

Die Chancen stehen aber gut, dass mindestens einer der drei oben genannten DAX-ETFs zu deinem Portfolio passt und es optimal ergänzt.


Sollte ich in den DAX investieren?

Mann überlegt, ob sich das investieren von Aktien lohnt

Jede Investition ist eine persönliche Entscheidung. Als Anleger*in musst du deine Anlageentscheidungen selbst treffen und die Konsequenzen - egal, ob negativ oder positiv - selbst tragen. 

Unzählige Investor*innen haben sich in den letzten Jahren für eine Investition in einen DAX-ETF entschieden. Wer in Vergangenheit auf langfristige Sicht in den DAX investierte, erzielte praktisch ausnahmslos Gewinne. 

Niemand kann mit absoluter Sicherheit sagen, wie es weitergeht. Im Vergleich zu anderen Volkswirtschaften hielt sich die deutsche Wirtschaft traditionell jedoch wacker und überstand Krisen robust. Die Pandemie und die Inflation führten zwar dazu, dass die Prognosen etwas nach unten korrigiert wurden, auf lange Sicht wird die deutsche Wirtschaft allerdings vermutlich weiter wachsen. 

Wenn du nicht dein ganzes Kapital in einen ETF investierst, den richtigen ETF wählst und einen langfristigen Anlagehorizont hast, kannst du zuversichtlich sein, dass sich eine Anlage in einen DAX-ETF lohnen wird.

Ist ein DAX-ETF sinnvoll?

Es gibt viele Szenarien, in welchen eine Anlage in einen DAX-ETF sinnvoll ist. 

  • Wenn du ein passives Einkommen generieren möchtest, ist ein ausschüttender DAX-ETF eine hervorragende Wahl. Dividenden sind fast sicher und die bisherige Performance des DAX lässt nicht zu wünschen übrig.

  • Auch falls du dein Vermögen aufbauen möchtest, kann sich eine Investition in einen DAX-ETF lohnen. Mit regelmäßigen Einzahlungen in einen thesaurierenden DAX-ETF steigerst du dein Vermögen um einiges effizienter, als wenn du es auf dem Sparkonto belässt.

Allerdings gibt es auch Fälle, in denen du dir eine Investition in einen DAX-ETF nochmals gründlich überlegen solltest.

  • Dein Portfolio ist jetzt schon voll mit DAX-ETFs? Zwar empfehlen wir regelmäßige Investitionen in den gleichen ETF, du solltest dein Portfolio aber dennoch etwas diversifizieren. Setze nicht auf ein einziges Pferd und sichere dich mit anderen ETFs, Aktien etc. ab.

  • Auch wenn du keine oder kaum finanzielle Absicherung hast, würden wir dir empfehlen, mit einer Investition abzuwarten. Bilde dir Ersparnisse wie den Notgroschen (LINK), der dich für ein paar Monate durchbringt, zahle allfällige Schulden zurück und erschließe zuverlässige Einkommensquellen.

  • Wenn du zwar das nötige Kapital hast, allerdings konkrete Ausgaben in absehbarer Zeit anstehen, kann es besser sein, dein Sparziel auf dem Bankkonto zu verfolgen. Falls die Wirtschaftslage unvorteilhaft ist, musst du eventuell mit einem Verlust verkaufen und verfehlst deine Sparziele.

Wie hoch sind Dividenden bei ETFs?

Wie hoch die Dividenden deines ETFs ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren, in erster Linie von der Art des ETFs, ab. 

DAX-ETFs zahlten in den letzten Jahren durchschnittlich 0,5 bis 1,5 Prozent an Dividenden. Diese Dividenden werden dir bei ausschüttenden ETFs ausbezahlt, bei thesaurierenden ETFs werden die Dividenden in den ETF reinvestiert. 

Der größte Teil der Rendite von DAX ETFs kommt allerdings von den Preissteigerungen der enthaltenen Titel und nicht von den Dividenden. In Spitzenjahren sind Renditen von über 10 Prozent möglich, gewöhnlicherweise erwirtschaften DAX-ETFs Renditen von 6 bis 9 Prozent pro Jahr.


Fazit

DAX-ETFs erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit. Sie ermöglichen dir, am deutschen Wirtschaftswachstum teilzuhaben und gleichzeitig deine Risiken so breit wie möglich zu streuen.

Obwohl alle DAX-ETFs den gleichen Index nachbilden, gibt es dennoch Unterschiede zwischen den verschiedenen DAX-ETFs auf dem Markt. Die wichtigsten Unterschiede für dich als Anleger*in sind Emittent, TER, Größe, Replikationsart und Ausschüttungsart. 

Je nach Strategie und Anlageziel, die du verfolgst, eignen sich manche DAX-ETFs für dich besser als andere. Gute Chancen hast du mit dem Vanguard DAX UCITS ETF, mit dem iShares Core DAX® UCITS ETF oder mit dem Xtrackers DAX UCITS ETF 1C.

Newsletter

Melde dich für unseren monatlichen Newsletter an. Wir werden dir nur E-Mails über die neuesten Beiträge und exklusive Angebote zusenden.

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Zuletzt aktualisiert am 28 September 2022

Verwandte Artikel