auxmoney Score

Zuletzt aktualisiert am 24 Februar 2021 von Reza

Hinweis: Diese Seite kann Werbelinks (Affiliate-Links) enthalten, d. h. wir erhalten ohne zusätzliche Kosten für Dich eine Provision, wenn Du Dich entscheidest, einen Kauf über unsere Links zu tätigen. In unserer Datenschutz­erklärung findest Du weitere Informationen.

Scores auf auxmoney

Auf auxmoney* werden die angebotenen Kredite in achten Risikoklassen unterteilt, von AA bis X. Bei den Scores (Ratings) handelt es sich um eine Bewertung der Kreditwürdigkeit (Bonität) ein Kredits (bzw. Kreditnehmers). Dabei gilt, je besser das Rating ist, desto niedriger ist die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls. Ratings sind ein etabliertes Konzept: Für Staats- und Unternehmensanleihen vergeben zum Beispiel die Rating-Agenturen Standard & Poor's und Moody’s Ratings, mit denen Investoren einen ersten Anhaltspunkt über das Ausfallrisiko bekommen.

Die Scores auf auxmoney sind für Anleger ein wichtiger Indikator, mit welchen Risiken, aber auch Renditen sie rechnen können. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, was Du wissen musst.

auxmoney Score Erklärung

auxmoney* hat das für das Scoring von Krediten einen Bewertungsprozess definiert, der in 4 Schritten abläuft.

  1. Qualifizierte Auswahl: Anders als bei Banken schließt auxmoney nicht direkt verschiedene Kreditnehmer aus. Auf auxmoney haben Studenten, Arbeitnehmer in Probezeit und Selbstständige die Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten.
  2. Professionelle Auskünfte: Auch auxmoney verwendet die Informationen der SCHUFA und anderen Auskunfteien. Fällt dabei auf, dass in der Vergangenheit schon mal ein Kredit nicht zurückgezahlt wurde, ist das eine “rote Flagge” und es kommt zu keiner Kreditvergabe.
  3. Daten für Menschen: An dieser Stelle wird die eigentliche Score ermittelt. auxmoney hat ein eigenes Scoringmodell entwickelt, bei dem mehr als 300 Merkmale des Kreditnehmers ausgewertet werden. Im Anschluss wird dem Kredit dann eine Score von AA bis E zugeordnet (AA steht für die höchste Kreditwürdigkeit).
  4. Qualitätssicherung: Abschließend prüft ein auxmoney Mitarbeiter die Unterlagen auf Plausibilität.

Ermittlung der auxmoney Scores

Laut eigenen Angaben kann auxmoney* auf Daten aus den letzten Jahren zurückgreifen, um verlässliche Scores zu ermitteln. Die Scores basieren auf 5 Quellen:

  • Anmeldedaten: Das sind die Informationen, die ein Kreditsuchender bei der Anmeldung angibt. Insbesondere das Verhältnis von Einkommen und Ausgaben spielt eine große Rolle.
  • Daten von Auskunfteien: Merkmale von bekannten Auskunfteien (wie die SCHUFA). Manche Merkmale sind besonders wichtig, zum Beispiel die Anzahl der Kreditkarten.
  • Verhaltensdaten: Das sind Daten über das Verhalten der Person, die einen Kredit beantragt hat, zum Beispiel wie lange es dauert, bis die Person die Bestätigungsemail von auxmoney öffnet.
  • Webdaten: Bei Webdaten geht es darum, wie die Person im Internet surft. auxmoney wertet zum Beispiel aus, welchen Browser die Person verwendet.
  • Erfahrungsdaten: Personen, die bereits einen Kredit bei auxmoney beantragt und erhalten haben, liefern der Plattform besonders wichtige Merkmale.
  • Insbesondere die Quellen Webdaten und Erfahrungsdaten sind ungewöhnlich. Viele Banken ermitteln die Kreditwürdigkeit und das damit verbundene Kreditausfallrisikos eines Kredit nur mit den Anmeldedaten und den Daten von den Auskunfteien.

auxmoney Score Tabelle

Nach dem Scoring wird den Krediten ein Score zugewiesen. Zusammen mit den Scores veröffentlicht auxmoney die Zinsen und Renditen, die Investoren erwarten können.

Score Nominaler Zinssatz (p. a.) Erwartete Rendite (p. a.)
AA ab 2,80 % 2,00 %
A ab 5,49 % 4,00 %
B ab 7,99 % 4,50 %
C ab 9,99 % 5,50 %
D ab 12,99 % 6,00 %
E ab 15,90 % 7,50 %

Bei der erwarteten Rendite (angestrebten Rendite) weist auxmoney* darauf hin, dass: “Die angestrebte Rendite wurde auf Basis der historischen Performance von Krediten berechnet, die den jeweiligen Scoreklassen entsprochen hätte”.

Der Score X ist oben nicht abgebildet, da er ein Sonderfall ist. Der mögliche Nominalzins liegt bei maximal 16,3 % p. a. Allerdings kannst Du als Anleger nicht automatisch in Kredite mit der Score X investieren. auxmoney möchte, dass sich Investoren Kredite mit der Score X manuell prüfen, zum Beispiel durch eine Kontaktaufnahme mit dem Kreditsuchenden. Das hängt mit dem erhöhten Risiko des Scorings zusammen. Da der manuelle Aufwand sehr hoch ist und Du genau wissen solltest, was Du tust, würden wir uns auf die Scores AA bis E fokussieren.

Auf anderen P2P Plattformen kann zudem beobachtet werden, dass die Zinsen bei Krediten mit unterdurchschnittlichen Ratings, nicht immer ausreichen, um die Investoren für häufigere Kreditausfälle zu entschädigen. Bei der US amerikanischen Plattformen LendingClub hätten Investoren die besten Renditen erzielt, in dem sie in Kredite mit unterdurchschnittlichen und leicht unterdurchschnittlichen Rendite investiert hätten.

Daher sollten Investoren zuerst Kredite mit den Scores D und E testen und erste Erfahrungen sammeln, ob es Sinn macht, einen großen Anteil des Kreditportfolios in Kredite mit sehr unterdurchschnittlichen Scores zu investieren.