Mit der Kreditkarte bezahlen

Zuletzt aktualisiert am 07 Februar 2021 von Reza

Hinweis: Diese Seite kann Werbelinks (Affiliate-Links) enthalten, d. h. wir erhalten ohne zusätzliche Kosten für Dich eine Provision, wenn Du Dich entscheidest, einen Kauf über unsere Links zu tätigen. In unserer Datenschutz­erklärung findest Du weitere Informationen.

Mit der Kreditkarte bezahlen

Kreditkarten werden weltweit akzeptiert. Sie gelten als flexibel, unkompliziert und verlässlich.

Wenn Du schon mal in einem Online Shop etwas gekauft hast, so wird Dir aufgefallen sein, dass neben Paypal und anderen Zahlungsdienstleistern so gut wie immer Kreditkarten akzeptiert werden.

Wie funktioniert das Bezahlen mit einer Kreditkarte?

Wenn Du noch nicht eine Kreditkarte hattest, ist das Zahlen am Anfang eventuell etwas ungewohnt.

Wir können Dich aber beruhigen. Das Zahlen mit einer Kreditkarte ist sehr einfach, wenn Du dabei ein paar Dinge beachtest.

Mit Deiner Kreditkarte kannst Du online und auch persönlich in einem Ladengeschäft bezahlen.

Kann ich mit der Kreditkarte Geld abheben?

Mit Deiner Kreditkarte kannst Du genauso wie mit einer gewöhnlichen Bankkarte an allen üblichen Bargeldautomaten Geld abheben.

Vorausgesetzt, der Geldautomat akzeptiert Kreditkarten.

Ob ein Geldautomat Kreditkarten akzeptierst, kannst Du ganz leicht an dem Visa oder Mastercard Logo auf dem Bildschirm des Geldautomaten erkennen.

In einem Ladengeschäft bezahlen

Möchtest Du in einem Geschäft etwas mit Deiner Karte bezahlen, stehen Dir meistens drei unterschiedliche Zahlungsweisen zur Verfügung.

  • Zahlung mit PIN
  • Zahlung mit Unterschrift
  • Zahlung mit NFC

In diesem Zusammenhang wird aber oft entweder die Zahlungsweise mit PIN oder Unterschrift angeboten.

Besonders populär geworden ist in den letzten Jahren das Zahlen mit NFC. 

Zahlung mit PIN

Falls Du eine Bankkarte (EC-Karte, Debitkarte) hast, so hast Du bestimmt schon mal etwas in einem Geschäft gekauft, in dem Du Deinen PIN (deine persönliche Geheimzahl) in ein Kartenlesegerät eingegeben hast.

Bei einer Kreditkarte funktioniert das Zahlen mit Deiner PIN genauso.

Nach Dem Dein Kreditkartenantrag genehmigt wurde erhältst Du immer eine Kreditkarte und einen Pin, den nur Du kennst.

Bei Deiner Pin handelt es sich üblicherweise um eine 4- bzw. 6-stellige Nummernfolge, die nur Du kennst.

Wenn Du dann in einem Geschäft bezahlst, wird immer zuerst Deine Karte durch ein Kartenlesegerät geführt.

Danach bestätigst Du die Zahlung durch die Eingabe Deiner PIN.

Reicht Dein Kreditrahmen auf Deinem Kreditkartenkonto aus und Du hast den PIN korrekt eingegeben, hast Du bezahlt.

Zahlung mit Unterschrift

Genauso wie bei einer Zahlung mit Deiner Pin, muss bei einer Zahlung mit Unterschrift Deine Karte zunächst durch ein Kartenlesegerät geführt werden.

Das Kartenlesegerät wird danach einen Zettel ausdrucken, den Du unterschreiben musst.

Dieser Zettel wird dabei in zwei Ausführungen ausgedruckt, einen davon erhältst Du als Nachweis über die Zahlung.

Zahlung mit NFC

Die Zahlungsweise mit NFC ist in den Jahren sehr beliebt geworden. Um mit NFC bezahlen zu können, brauchst Du auf Deiner Kreditkarte einen NFC-Chip.

Wofür steht NFC? NFC steht für Nahfeldkommunikation (Near Field Communication).

Möchtest Du dann in einem Geschäft bezahlen, so hältst Du Deine Karte einfach nur sehr nahe an das Kartenlesegerät. Das wars.

Es ist kein PIN und keine Unterschrift notwendig. Du musst nur Deine Karte an das Gerät halten.

Eine Ausnahme gibt es allerdings, nämlich bei höheren Beträgen.

Die Grenze, ab wann Du die Zahlung zusätzlich genehmigen musst, ist von Karte zu Karte unterschiedlich (ein guter Richtwert ist 20 € - 25 €).

Liegt der Betrag also über der Grenze, wird von Dir noch die Eingabe Deiner PIN verlangt.

Das Bezahlen mit NFC ist sehr praktisch bei kleineren Beträgen und geht sehr schnell.

Online bezahlen

Online mit der Kreditkarte bezahlen

Genauso einfach wie das Bezahlen mit der Kreditkarte in einem Ladengeschäft ist das Bezahlen online.

Je nachdem, was und wo Du online einkaufst, wirst Du ab einem gewissen Zeitpunkt immer an der “Online Kasse” (Checkout) landen.

Wie eingangs erwähnt, werden Kreditkarten heutzutage so gut wie immer akzeptiert. Dabei ist es egal, ob Du bei einem inländischen oder ausländischen Online Shop einkaufst.

Nach dem Du also die Kreditkarte als Zahlungsmittel ausgewählt hast, wirst Du immer nach drei Informationen gefragt:

  • Deine Kreditkartennummer,
  • Dem Ablaufdatum Deiner Kreditkarte,
  • Nach dem Namen der auf der Kreditkarte steht und
  • nach dem CVC Sicherheitscode (3 oder 4 Stellen)

Die ersten drei Angaben findest Du auf der Vorderseite der Karte und den CVC Sicherheitscode findest Du auf der Rückseite.

Was genau ist der CVC Sicherheitscode bei einer Kreditkarte?

Beim CVC Sicherheitscode handelt es sich einfach um eine Prüfnummer, die nur Du und der Herausgeber der Kreditkarte kennen.

Wo steht der CVC Sicherheitscode auf der Kreditkarte?

Er ist bewusst auf der Rückseite platziert.

Da der CVC Sicherheitscode immer mit abgefragt wird, müsste jemand der mit Deiner Karte bezahlen möchte, auch diesen Code kennen.

Du solltest daher Deinen CVC Code unter keinen Umständen irgendwo speichern.

Du könntest zum Beispiel mit Deinem Handy die Vorder- und Rückseite Deiner Kreditkarte fotografieren, um Deine Daten immer griffbereit zu haben.

Das wäre fatal, solltest Du aus irgendeinem Grund jemand Drittes Zugang zu Deinem Handy geben. Dann könnte er ohne Probleme Zahlungen mit Deiner Kreditkarte durchführen.

 

Anleitung mit der Kreditkarte online bezahlen

Schritt-für-Schritt Anleitung um online mit der Kreditkarte zu bezahlen

  1. Onlineshop besuchen.
  2. Produkte und Dienstleistungen auswählen.
  3. Zur Kasse (Online Checkout) gehen.
  4. Kreditkarte als Zahlungsmittel auswählen. Dabei darauf achten, dass Visa oder Mastercard akzeptiert werden. Hast Du z.B. eine Visa, müssen Visa Karten akzeptiert werden.
  5. Der Onlineshop wird Dich bitten folgende Daten einzugeben: Deine Kreditkartennummer, das Ablaufdatum Deiner Kreditkarte, den Namen der auf der Kreditkarte steht (Vorname und Nachname) und den CVC Sicherheitscode (Rückseite).
  6. (Optional) In manchen Fällen kann es passieren, dass Du über das 3D-Secure-Verfahren zu der Online Banking Übersicht von Deinem Kreditkartenanbieter geführt wirst. Dort musst Du dann die Zahlung noch freigeben.

Rechnungen mit der Kreditkarte bezahlen

Es ist leider nicht möglich eine Rechnung mit Deiner Kreditkarte zu bezahlen.

Kreditkarten sind nicht dafür gedacht am üblichen Zahlungsverkehr teilzunehmen, hierfür musst Du Dein Girokonto verwenden.

Hast Du allerdings noch etwas Guthaben auf Deinem Kreditkartenkonto, so kannst Du dieses Guthaben zuerst auf Dein Girokonto überweisen und es von dort aus überweisen.

Im Ausland mit der Kreditkarte bezahlen

Kreditkarten werden weltweit akzeptiert, was einer der größten Vorteile von Kreditkarten ist.

Aus Sicherheitsgründen musst Du bei manchen Ländern zunächst Deinen Kartenanbieter darum bitten, dass die Karte genutzt werden kann.

Bevor Du also in ein anderes Land reist, macht es Sinn vorab zu klären, ob Du in dem Land auch bezahlen kannst.

Du solltest auch klären, ob Dein Kreditkartenanbieter hohe Auslandsgebühren für das Zahlen mit der Kreditkarte berechnet.

USA

In den USA kannst Du so gut wie überall mit Deiner Kreditkarte bezahlen, sie wird sehr gerne als Zahlungsmittel akzeptiert.

Tatsächlich ist auch die generelle Akzeptanz von Kreditkarten in den USA viel höher als in anderen Ländern. Viele Amerikaner haben standardmäßig zwei Kreditkarten.

Während in Deutschland vor allem Visa und Mastercard Karten akzeptiert werden, so werden in den USA häufig auch American Express und Diners Club akzeptiert.

Australien

Ähnlich wie in den USA sieht es in Australien aus. Kreditkarten werden fast ausnahmslos akzeptiert, selbst im tiefsten Outback.

Es kann in einigen Ausnahmefällen aber dazu kommen, dass Kreditkarten erst ab einem Einkaufswert von 15 australischen $ akzeptiert werden.

Das sollte auch kein Problem sein, denn Du findest auch in Australien ein flächendeckendes Netz an Geldautomaten, an denen Du mit Deiner Karte Bargeld erhältst.

Schweden

Schweden hat sich zum Ziel gesetzt, dass Zahlen mit Bargeld in den nächsten Jahren komplett einzustellen. Alle Zahlungen sollen bargeldlos ablaufen.

Entsprechend hoch ist auch die Akzeptanz von Kreditkarten in Schweden. Du kannst fast ausnahmslos ohne Bargeld zahlen.

Kreditkarten sind in Schweden deshalb so verbreitet, weil sie keine EC-Karten und sonstige Girokarten verwenden.

Die Bankkarten werden in der Regel als Debitkarten von den bekannten Kreditkarten Anbietern ausgegeben.

Das ist sehr praktisch, denn dadurch können die Karten wie Bankkarten genutzt werden und genauso als übliche Kreditkarte genutzt werden für zum Beispiel Hotel- und Mietwagenbuchungen.

Eine Bezahlung mit der Kreditkarte rückgängig machen

Kreditkarten sind ein sehr sicheres Zahlungsmittel, wenn Du Deine Daten niemand frei zugänglich machst.

Wie erwähnt, solltest Du Deine Kreditkarteninformationen nicht abspeichern oder abfotografieren.

Deinen Pin solltest Du immer getrennt von Deiner Karte aufbewahren.

Stellst Du einmal unregelmäßige Abbuchungen auf Deinem Kreditkartenkonto fest, so kannst Du diese Abbuchungen stornieren lassen.

Schritt für Schritt Anleitungen um eine Zahlung rückgängig zu machen

  • Die Frist für eine Rückbuchung von Beträgen beträgt 8 Wochen. Daher solltest Du regelmäßig die Umsätze auf Deinem Kartenkonto kontrollieren.
  • Nach 8 Wochen ist eine Stornierung zwar auch noch möglich, Du hast aber keinen gesetzlichen Anspruch mehr.
  • Sollte Dir also einmal eine Abbuchung auffallen, die zu hoch ausfällt oder einfach für Dich nicht nachvollziehbar ist, setzt Du Dich sofort mit Deiner Bank oder dem Kartenanbieter in Verbindung.
  • Danach erhältst Du ein Formular, dass Du entweder online oder schriftlich ausfüllen kannst. Nach dem Du das Formular eingereicht hast, bekommst Du oft schnell den Betrag wieder gutgeschrieben.

Die Rückerstattung erfolgt dabei meistens erst auf vorläufiger Basis.

Denn die Person, die das Geld ursprünglich abgebucht hat, kann Einspruch einlegen.