Kreditkarte beantragen

Zuletzt aktualisiert am 07 Februar 2021 von Reza

Hinweis: Diese Seite kann Werbelinks (Affiliate-Links) enthalten, d. h. wir erhalten ohne zusätzliche Kosten für Dich eine Provision, wenn Du Dich entscheidest, einen Kauf über unsere Links zu tätigen. In unserer Datenschutz­erklärung findest Du weitere Informationen.

Kreditkarte beantragen

Es gibt neben den klassischen Banken eine Vielzahl von Anbietern, bei denen Du eine Kreditkarte beantragen kannst.

Zum Beispiel ist die Amazon Kreditkarte bei vielen Amazon Prime Mitgliedern sehr beliebt.

In manchen Fällen kann es sich sogar für Dich lohnen verschiedene Kreditkarten zu verwenden, insbesondere wenn Du keine Jahresgebühren für die jeweilige Karte zahlen musst.

Was brauche ich um eine Kreditkarte zu beantragen?

Für einen Kreditantrag brauchst Du die gleichen Unterlagen als würdest Du ein Girokonto eröffnen.

In jedem Fall musst Du Dich ausweisen, denn auch Kreditkartenanbieter sind dazu verpflichtet Dich zu legitimieren.

Bei einem Kreditkartenantrag brauchst Du also in jedem Fall Deinen Personalausweis. Dein Reisepass geht auch in Verbindung mit einer Meldebescheinigung.

Danach kannst Du dann einen Antrag stellen. Entweder online oder persönlich bei einer Bank.

Weshalb ist aber ein förmlicher Antrag überhaupt notwendig?

Vielen Menschen ist nicht ganz bewusst, dass es sich bei einer Kreditkarte um einen kurzfristigen Kredit handelt.

Eine Ausnahme bilden die Prepaid und Debit Kreditkarten.

Je nach Art der Kreditkarte leiht der Kreditkartenanbieter Dir für einen bestimmten Zeitraum Geld.

Daher wird auch im Rahmen eines Kreditantrages Deine SCHUFA abgefragt.

Wird Dein Antrag genehmigt, wird Dir ein Kreditrahmen eingeräumt.

Der Kreditrahmen ist der Betrag, den Du während einem vorab vereinbarten Zeitraum ausgeben kannst.

Dieser Zeitraum beträgt meistens 4 Wochen.

Kreditkarten gibt es in unterschiedlichen Arten

Grundsätzlich wird zwischen vier Arten von Kreditkarten unterschieden.

Die Kreditkartenarten unterscheiden sich vor allem dadurch, wie sie im einzelnen abrechnen (abbuchen).

Charge Karte

Bei diesen Karten werden die Beträge über einen festgelegten Zeitraum auf Deinem Kreditkartenkonto gesammelt (meistens 4 Wochen) und dann mit einer Buchung durch Dein Girokonto ausgeglichen.

Das bedeutet also, dass die Bank Dir für 4 Wochen einen kostenlosen Kredit zur Verfügung stellt.

Revolving Karte (Credit Card)

Diese Karten funktionieren ähnlich wie ein Ratenkredit. Die ausgegebenen Beträge werden über Raten zurückgezahlt werden.

Die Kreditzinsen bei einer Revoling Karte sind im Vergleich zu anderen Krediten sehr hoch. Es ist also empfehlenswert, die Schulden auf der Karte monatlich zu tilgen.

Debit Karte

Praktisch gesehen, kommt es hier zu keinem wirklichen Kredit.

Die Karte bucht direkt von Deinem Girokonto ab. Im Grunde funktioniert sie wie eine EC-Karte.

Prepaid Karte

Bei diesen Karten wird zunächst Geld auf die Karte eingezahlt, bevor Du mit dem Guthaben bezahlen kannst.

Die Karten machen für Dich eigentlich nur Sinn, wenn Du aus irgendwelchen Gründen keine andere Art von Kreditkarte erhältst.

Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Du noch nicht volljährig bist oder Deine Kreditwürdigkeit nicht ausreichend.

Kreditkarte online beantragen

Kreditkarte online beantragen

Eine Kreditkarte kannst Du online schnell und einfach beantragen.

Kreditkarte bei der eigenen Bank beantragen

Beantragst Du die Karte bei der Bank, wo Du auch Dein Girokonto hast, kannst Du typischerweise den Antrag im Online Banking ausfüllen.

Den Antrag musst Du dann nur noch mit der Eingabe einer Transaktionsnummer freigeben und das wars.

Im Rahmen Deines Antrages wird Deine Bank auch eine SCHUFA-Anfrage durchführen.

Negativmerkmale in Deiner SCHUFA können zur einer Ablehnung Deines Kreditkartenantrags führen.

Nachdem Deine Bank Deinen Antrag genehmigt hat, erhältst Du zeitnah Deine Kreditkarte und Pin per Post.

Antrag bei einer anderen Bank oder Kreditkartenanbieter stellen

Solltest Du Deine Karte nicht bei Deiner Bank beantragen, ist der Vorgang ein wenig mühsamer.

Du musst bei dem Antrag Deine persönlichen Daten erneut angeben. Je nach Bank oder Anbieter werden dann auch weitere Informationen zu Deiner finanziellen Situation abgefragt.

Auch wenn es Dich vielleicht ein wenig Zeit kostet, kannst Du oft sehr viel Geld sparen, wenn Du Deine Kreditkarte woanders beantragst.

Die Kosten für Kreditkarten können nämlich von Anbieter zu Anbieter sich stark unterscheiden.

Bei einem kompletten Neuantrag musst Du Dich ebenfalls erneut legitimieren. Online wirst Du Dich meistens per PostIdent oder VideoIdent legitimieren.

Die Karte und den dazugehörigen Pin wirst Du dann per Post erhalten.

Online legitimieren mit PostIdent

Wie erwähnt, wirst Du Dich online voraussichtlich entweder per PostIdent oder VideoIdent legitimieren.

Falls Du Dich für das PostIdent Verfahren entscheidest, bringst Du die Unterlagen zur Post und identifizierst Dich mit Deinem Personalausweis oder Reisepass (und Meldebescheinigung) in der Postfiliale.

Online legitimieren mit VideoIdent

Beim VideoIdent Verfahren kannst Du Dich mit Deinem Smartphone legitimieren.

Hierbei benötigst Du aber auch Deine Ausweispapiere.

Bei diesem Verfahren sprichst Du in einem Live-Video-Chat mit einem Postmitarbeiter, dem Du Deine Ausweispapiere zeigst.

Das VideoIdent Verfahren geht schneller als PostIdent.

Wenn Du also ein Smartphone hast und nichts gegen Videochats hast, entscheide Dich für dieses Verfahren.

SCHUFA und Kreditkarte

(Negative) SCHUFA Einträge sind in den meisten Fällen ein Hindernis für eine Kreditkarte.

Die Kreditkartenanbieter werden Dir dann eine Prepaid-Kreditkarte als Alternative anbieten.

Eine Prepaid Kreditkarte bietet Dir allerdings nicht die gleichen Vorteile, wie eine echte Kreditkarte.

Außerdem sind die Gebühren bei Prepaid Kreditkarten im Durchschnitt viel höher.

In einer Filialbank eine Kreditkarte beantragen

In einer Filialbank eine Kreditkarte beantragen

Falls Du Deine Kreditkarte nicht online beantragen möchtest, kannst Du das auch in einer Filiale tun.

Dabei unterscheidet sich der Kreditantrag in einer Filiale kaum von einem Onlineantrag.

Der Unterschied liegt eigentlich nur darin, dass in der Filiale ein Mitarbeiter der Bank den Antrag mit Dir zusammen ausfüllt und Dich vor Ort anhand Deiner Ausweispapiere legitimiert.

Ebenfalls wird die Bank eine SCHUFA-Anfrage durchführen.

Sollte die Bank den Antrag zustimmen, erhältst Du die Karte und den dazugehörigen Pin per Post.

Kreditkarte bei der Sparkasse

Hast Du Dein Konto bei der Sparkasse, kannst Du super einfach eine Sparkassenkreditkarte beantragen.

Entweder Du berichtest Deinem Berater über Deinen Wunsch und der macht alles für Dich fertig. Oder, wenn möglich, beantragst Du die Karte im Online Banking.

Bei den Sparkassen ist es allerdings typisch, dass sie für die Nutzung der Karte eine Jahresgebühr verlangen.

Im Durchschnitt liegt die Gebühr bei ca. 30 € in Deutschland. Je nach Sparkasse wird die Karte oft im ersten Jahr kostenlos angeboten.

Dauer für die Beantragung einer Kreditkarte

Wenn Du Deine Kreditkarte bei der Bank beantragt, bei der Du auch Dein Girokonto hast, wird es ca. 1 Woche dauern bis Du die Karte und den dazugehörigen Pin per Post erhältst.

Falls Du Deine Karte woanders beantragst hast, kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis Du Deine Kreditkarte und Pin erhältst.

Du kannst aber den Prozess erheblich beschleunigen, wenn Du als Legitimationsverfahren VideoIdent wählst, dann kann es ebenfalls nur 1 Woche dauern.

Falls Du es sehr eilig hast, frag am besten bei der Bank oder dem Anbieter vorher nach, wie lange eine Beantragung inklusive Zustellung gewöhnlicherweise dauert.

Kostenlose Kreditkarte

Die Kosten für eine Kreditkarte unterscheiden sich sehr stark von Anbieter zu Anbieter. Du kannst durch Vergleichen viel Geld sparen.

Die Spanne reicht von kostenlosen Kreditkarten bis zu Kreditkarten, die zwischen 100 € und 150 € im Jahr kosten können.

Wenn Du auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte bist, achte darauf, dass keine Jahresgebühren berechnet werden.

Ebenfalls sollten keine Gebühren für das Geldabheben im In- und Ausland verlangt werden.

Eine der bekanntesten kostenlosen Kreditkarten wird zum Beispiel von der DKB vergeben.

Zweite Kreditkarte

Eine zweite Kreditkarte kann Sinn machen, wenn Du zum Beispiel eine Ersatzkarte haben möchtest.

Ergänzend zu einer bereits vorhandenen VISA Karte, kann eine Mastercard Kreditkarte Sinn machen. Damit stellst Du sicher, dass Du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit immer zahlen kannst.

An der Stelle sei erwähnt, dass heutzutage normalerweise immer VISA und Mastercards akzeptiert werden. Weit weniger akzeptiert ist zum Beispiel die American Express Kreditkarte.

Bei verschiedenen Banken erhältst Du zum Beispiel bei einem Gemeinschaftskonto standardmäßig zwei Kreditkarten (für jeden Kontoinhaber).

Es gibt keine Obergrenze für Kreditkarten.

Sei Dir aber darüber bewusst, dass jede weitere Kreditkarte der SCHUFA gemeldet wird und damit das Potential hat Deine Kreditwürdigkeit zu beeinträchtigen.

Dabei spielt auch der jeweilige Kreditrahmen immer eine wichtige Rolle.

Wenn Du also eine zweite Kreditkarte beantragst, empfehlen Wir Dir ein kleines Kreditkartenlimit im Vergleich zu Deiner Erstkarte.