Wie weit kann man ein Girokonto überziehen (ins Minus gehen)?

Girokonto: der ultimative Guide (mit Girokonto Vergleich)

Zuletzt aktualisiert am 22 Dezember 2020

Wie weit Du Dein Konto überziehen kannst, hängt von Deinem Verfügungsrahmen ab. Üblicherweise liegt der Dispo zwischen dem 2 und 3 fachen Deines monatlichen Geldeingangs.

Bei einem monatlichen Geldeingang von 2.000 € kannst Du also minimal 4.000 € und maximal 6.000 € in Anspruch nehmen.

Grundsätzlich solltest Du es vermeiden Deinen Dispo voll auszureizen.

Dispokredite sind sehr teuer. Größere Investitionen solltest Du mit einem Ratenkredit finanzieren.

Zum Vergleich: Die Zinsen für einen Dispokredit sind oft 3 bis 4 mal so hoch wie die Zinsen für einen Konsumenten- oder Autokredit.