15 Min. Lesezeit

Bondora im Test (2022)

Verfasst von Reza Machdi-Ghazvini,CAIA

Finanzexperte

Das Wichtigste in Kürze

So gehst du vor

Bondora ist eine der ältesten P2P Plattformen in Europa und war über lange Jahre gerade bei deutschen Investor*innen sehr beliebt.

Insbesondere das Kernprodukt Bondora Go & Grow überzeugte viele Investor*innen in P2P Kredite zu investieren, da es eine Rendite von 6,75 % bei täglicher Verfügbarkeit (Liquidität) versprach.

In der Coronakrise kam es dann bei Bondora Go & Grow zu unerwarteten Schwierigkeiten, weshalb die Plattform die monatlichen Einzahlungen auf 400 € begrenzen musste.

Mittlerweile hat sich die Situation wieder etwas beruhigt und Investor*innen können monatlich wieder bis zu 1.000 € anlegen. Die Konditionen sind gleichgeblieben.

Wie wir Bondora als P2P Plattform bewerten, über welche Vorteile und Nachteile du dir über Bondora im Klaren sein solltest, zeigen wir dir in diesem Testbericht.

Inhaltsverzeichnis

Bondora Überblick

Bondora* wurde 2009 in Estland von Pärtel Tomberg gegründet.

In Europa gehört Bondora zu den ältesten Plattformen und zu den mittelgroßen P2P Plattformen.

Bondora Zahlen & Fakten

  • Hauptsitz: Tallinn in Estland

  • Gründungsjahr: 2009

  • Anzahl der Investoren:

  • Finanzierte Kredite: ca. 530 Mio. €

  • Kreditart: Konsumentenkredite

Wer kann auf Bondora investieren?

Du kannst als Privatperson auf Bondora* investieren, wenn du deinen ständigen Wohnsitz in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraums (Europäische Union, Schweiz und Norwegen) hast.

Falls du deinen Wohnsitz nicht innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums hast, brauchst du ein hohes Vermögen oder regelmäßiges Einkommen, damit Bondora dich als Investor*in akzeptiert.

Für Firmen ist es nicht möglich auf Bondora zu investieren.

Wie funktioniert Bondora?

Bondora* gehört zu den P2P Plattformen, die ihre Kredite direkt vergeben.

Anders als beispielsweise die Plattformen Mintos oder PeerBerry arbeitet Bondora nicht mit fremden Darlehensanbahnern zusammen.

Mindestanlagebetrag

Du kannst bereits ab 1 € auf der Plattform investieren.

Damit gehört Bondora zu den Plattformen mit dem niedrigsten Mindestanlagebetrag unter allen P2P Plattformen

Kosten

Für dich als Investor*in ist das Investieren auf Bondora kostenlos.

Allerdings berechnet die Plattform eine Gebühr von 1 € für Abhebungen.

Vorteile & Nachteile von Bondora

Vorteile

  • Seriöse und regulierte Plattform

  • Sehr transparente Berichterstattung über die Kredite

  • Drei automatische Anlagefunktionen werden angeboten

  • Kostenlos investieren

  • Bei Bondora Go & Grow (begrenzt) frühzeitiger Ausstieg möglich

  • Sekundärmarkt

Nachteile

  • Benutzerunfreundliche (nervige) Webseite

  • Vergleichsweise niedrige Renditen bei Bondora Go & Grow

  • Plattformrisiko (trotz Regulierung kein Schutz bis 20.000 € pro Investor)

Seriosität und Transparenz von Bondora

Bondora* gehört zu ältesten P2P Plattformen in Europa und wird von der estnischen Finanzmarktaufsicht überwacht.

Zwei Merkmale, die keinen Zweifel an der Seriosität der Plattform lassen.

Aber, die Plattform hatte mit erheblichen Schwierigkeiten während der Coronakrise zu kämpfen, da ihr Kernprodukt Bondora Go & Grow sein zentrales Versprechen einer schnellen (täglichen) Liquidität nicht halten konnte.

Des Weiteren hat die Plattform den Anschluss bei den jüngsten Entwicklungen um die Regulierung von P2P Plattformen verpasst.

Während andere bekannte P2P Plattformen wie Mintos, Twino und viainvest offiziell reguliert werden und die Bedingungen der Europäische Direktive 97/9/EC erfüllen, ist das für Bondora nicht der Fall.

Da Bondora die Bedingungen nicht erfüllt, sind nicht pro Investor*in bis zu 20.000 € geschützt, sollte die Plattform Insolvenz anmelden.

Unserer Meinung nach hat Bondora viel Vertrauen, insbesondere von deutschen Anleger*innen, während der Coronakrise verspielt.

Die Plattform muss sich daher auch ein wenig neu in den nächsten Monaten erfinden.

Trotz der genannten Schwächen würden wir Bondora als seriöse Plattform weiterhin bewerten, die allerdings schwierige Monate hinter sich hat.

Wo ist Bondora registriert?

Die Plattform ist als Firma in Estland registriert.

Leider haben wir auch nach längeren Recherchen keinen offiziellen Registerauszug finden können, wie etwa bei den Plattformen Twino und viainvest.

Laut eigenen Angaben von Bondora ist die Firma unter der Adresse A.H.Tammsaare tee 47, Tallinn 11316, Estland und der 12831506 registriert.

Bondora Management & Team

Das Managementboard von Bondora setzt sich aus zwei Mitgliedern zusammen Pärtel Tomberg (CEO und Gründer) und Rein Ojavere (CFO).

Damit hat die Plattform ein wesentlich kleines Managementboard als andere vergleichbare Plattformen, was uns ein wenig überrascht hat.

Das Supervisory Board (Aufsichtsrat) setzt sich insgesamt zusammen aus drei Mitgliedern:

  • Joao Monteiro (Vorsitzender)

  • Mati Otsmaa

  • Phil Austern

Pärtel Tomberg (CEO und Gründer)

Bondora Pärtel Tomberg

Rein Ojavere (CFO)

Bondora Rein Ojavere

Wem gehört Bondora?

Die Plattform berichtet nicht detailliert über die Eigentümerstruktur.

Bondora Eigentümerstruktur 2017

Aus einer Firmenpräsentation aus dem Jahr 2017 konnten wir aber folgende Angaben zur Eigentümerstruktur entnehmen:

  • 80 % Gründer (es gibt nur einen) und private Investor*innen

  • ca. 20 % institutionelle Anleger

Der größte institutionelle Anleger laut der Präsentation ist Valinor Management.

Bei Valinor Management handelt es sich um einen kleinen Venture & Private Equity Fonds aus New York.

Oft wird dem Punkt der Eigentümerstruktur wenig Beachtung geschenkt, was wir nicht verstehen.

Im Fall von Bondora* ist die Eigentümerstruktur beispielsweise in deinem Interesse, auch wenn nur 20 % von externen institutionelle Anlegern gehalten werden.

Denn genauso wie du als Investor*in haben institutionelle Anleger ein Eigeninteresse, was mögliche ruinösen Absichten begrenzt.

Das zeigt sich unter anderem daran, das Phil Austern, der Gründer von Valinor Management im Supervisory Board von Bondora sitzt.

Leistungsbilanz (Track Record)

Bondora gehört in Europa zu den wenigen Plattformen, die eine Leistungsbilanz über mehr als 10 Jahre vorweisen können.

Tatsächlich wurde Bondora noch während der Finanzkrise gegründet.

Über lange Jahre war insbesondere das Kernprodukt Bondora Go & Grow der Verkaufsschlager.

Eine tägliche Rückgabemöglichkeit der Investionen mit einer Rendite von 6,75 % p.a. erinnerte viele Anleger*innen an die guten alten Tagesgeldzeiten.

Als wir das erste Mal uns Bondora angesehen haben, haben wir bereits immer wieder davor gewarnt, dass P2P Kredite niemals vergleichbar mit Tagesgeldern sein können.

Denn sobald mehr Anleger*innen ihre Investitionen zurückgeben wollen, als es Abnehmer*innen gibt, funktioniert das Model nicht mehr.

Das ist tatsächlich an der Börse nicht viel anders, aber bisher kam auch noch niemand auf die Idee Aktien, als Tagesgeldalternative anzubieten.

Damit war zumindest für uns klar, dass sobald eine Wirtschaftskrise eintritt, das Modell seine Schwächen offenbaren würde, was dann auch passierte.

Bondora in der Coronakrise

Gerade in der Coronakrise haben sich Plattformen besonders gut geschlagen, wenn sie die volle Kontrolle über die Kreditvergabe haben.

Das sind Plattformen wie Twino und viainvest, auf denen nur konzerneigene Darlehensanbahner Kredite vergeben.

Oder Plattformen wie NEO Finance, die ihre Kredite direkt vergeben und somit offensichtlich die volle Kontrolle über die Kreditvergabe haben.

Demnach hatte Bondora auch die besten Voraussetzungen in der Coronakrise zu überzeugen, aber genau das Gegenteil war der Fall.

Das Kernprodukt Bondora Go & Grow geriet, wie zu erwarten, in Schwierigkeiten.

Die Plattform musste zu Beginn der Coronakrise reagieren und drosselte Einzahlungen und Auszahlungen auf 400 € monatlich, denn viele Investor*innen wollten aus ihren Investitionen raus.

Zum aktuellen Stand liegt das Limit bei 1.000 € monatlich.

Fairerweise müssen wir aber auch erwähnen, dass kein Anleger*in mit Bondora Go & Grow bisher Verluste erlitten hat.

Aber teilweise mussten Anleger*innen relativ lange auf ihr Geld warten bzw. warten immer noch auf ihr Geld. Es wird zwar verzinst, ist aber nicht verfügbar.

Das hatte letztendlich auch Einfluss auf die Entwicklung der Plattform.

Das erste Mal haben wir einen Test zu Bondora im März 2021 veröffentlicht, da lag das insgesamt vermittelte Kreditvolumen bei ca. 520 Mio. €, es liegt jetzt bei 530 Mio. €.

Die Zahlen zeigen eindeutig, dass die Plattform sich noch nicht erholt hat.

Regulierung

Bondora* wird offiziell durch die estnische Finanzmarktaufsicht FSA.

Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist, dass die Plattform sich trotz Regulierung nicht für die Europäische Direktive 97/9/EC qualifiziert.

Für dich als Investor*in ist das sehr nachteilig.

Denn die Europäisch Direktive schützt Investor*innen im Fall einer Insolvenz der Plattform. Bis zu 20.000 € pro Investor sind abgesichert.

Bondora Antwort Europäische Direktive

Dieser Punkt war uns so wichtig, dass wir in separat mit dem Bondora Support geklärt haben, der bestätigt hat, dass die Direktive keine Anwendung findet.

Geschäftsberichte

Die Bondora Geschäftsberichte findest du auf der Webseite von der Plattform.

Statistiken zu den Krediten

Bondora* ist neben Mintos eine der wenigen P2P Plattformen, die sehr ausführlich zu den Krediten auf ihrer Statistikseite berichten.

Aber, gerade besonders wichtig Statistiken konnten wir nicht finden.

So fehlt uns eine Übersicht, die zeigt, wie viele Kredite die Plattform historisch vermittelt hat.

Ebenfalls konnten wir keine Zahlen zu den Ausfallraten (pro Rating) auf der Statistikseite finden.

Zwar lassen sich mit den vielen Graphen auf der Statistikseiten Aussagen zu den Krediten, was aber relativ mühsam ist.

Kreditangebot auf Bondora

Bondora wurde von der Coronakrise vergleichsweise hart getroffen, wie im vorherigen Punkt erwähnt.

Hiervon betroffen war auch die Kreditvergabe der Plattform, denn das Angebot an Krediten ging spürbar zurück.

Richtig erholt hat sich Bondora unserer Meinung nach noch nicht von der Situation.

Das zeigt sich letztendlich auch daran, dass neue Investitionen in Bondora Go & Grow mit 1.000 € im Monat immer noch begrenzt sind.

Es ist für uns und vermutlich auch für die Plattform nicht absehbar, wann sich die Situation spürbar verbessern wird.

Kreditvolumen

Wie wir bereits erwähnt haben, konnte Bondora das Kreditvolumen seit Ausbruch nur noch leicht steigern, tatsächlich gerade mal um 2 %.

Im direkten Vergleich mit anderen P2P Plattformen, etwa Robocash, fällt die Plattform damit weit zurück.

Die genannten Plattformen weisen mittlerweile wieder zweistellige jährliche Wachstumsraten auf, teilweise über 20 %.

Für dich als Investor*in ist das sehr nachteilig.

Zwar kannst du monatlich wenigstens 1.000 € in das Kernprodukt Bondora Go & Grow investieren, aber um beispielsweise 5.000 € zu investieren, bräuchtest du demnach 5.000 €.

Damit macht sich die Plattform leider sehr uninteressant für Anleger*innen, die schnell ihr Geld anlegen möchten.

Kreditbeschreibung

Bondora Kreditbechreibung

Bondora* stellt zu jedem Kredit, in den du investierst, dir umfangreiche Informationen zur Verfügung.

So kannst du genau sehen, welches Rating, Zins und Laufzeit der Kredit hat.

Außerdem kannst du dir weitere Informationen ansehen, etwa Angaben zur Person, die das Darlehen aufgenommen hat.

Es gibt wenige andere P2P Plattformen, die so detailliert zu den einzelnen Krediten berichten. Bondora kann an der Stelle überzeugen.

Konsumentenkredite

Bei allen Krediten auf Bondora handelt es sich ausnahmslos um Konsumentenkredite.

Bondora vergibt Kredite in den Ländern Estland (Heimatmarkt), Finnland und Spanien.

Wichtig ist, dass dir bewusst es, dass sich bei den Krediten um Ratenkredite handelt und weniger um Minikredite, wie beispielsweise bei PeerBerry und Twino.

Das bedeutet, die Laufzeiten sind wesentlich länger, was letztendlich dazu führt, dass auch die Wahrscheinlichkeit von Verzögerungen bei Krediten erhöht.

Rendite & Risiko auf Bondora

Das wichtigste Produkt von der Plattform Bondora Go & Grow bietet dir als Investor*in eine Rendite von 6,75 % per anno.

Im Branchendurchschnitt ist das ein vergleichsweise sehr niedriger Wert, nur die deutsche Plattform auxmoney verspricht ihren Kreditnehmer*innen niedrigere Renditen.

Höhere Renditen sind zwar möglich, hierfür musst du aber auch höhere Risiken in Kauf nehmen.

Auf Bondora* bedeutet das, dass du in Kredite mit schlechteren Ratings investieren musst.

Die Plattform zeigt sich aber hier vergleichsweise transparent und du hast die Möglichkeit zu bewerten, wie ich die Ratings im Einzelnen auf das Rendite- und Risikoverhältnis auswirken.

Unserer Ansicht nach kommen daher Kredite mit einem Rating bis einschließlich D infrage.

Noch schlechtere Ratings führen nicht tendenziell zu höheren Renditen, da das Risiko von Verzögerungen bzw. Ausfällen außerordentlich ansteigt.

Als Investor*in ist e für dich daher sinnvoll, die Ratings E, F und HR zu meiden. Auf den Punkt gehen wir bei den Bondora Features noch mal genauer ein.

Ratings

Bondora Ratings

Bondora* hat die Ratings AA, A, B, C, D, E, F und HR festgelegt, um das Risiko von Krediten zu klassifizieren.

Ein Kredit mit einem Rating von AA hat die höchste Kreditwürdigkeit und das geringste Risiko, während für einen Kredit mit dem Rating HR genau das Gegenteil gilt.

Bondora teilt genaue Angaben zu den Ausfallraten und Renditen für die einzelnen Renditen, mit denen wir klären können, welche Kredite sich überhaupt lohnen.

Bondora verspätete Kredite nach Rating

Es zeigt sich, sehr typisch für Kredite im Übrigen, dass es einen starken Risikoanstieg vom Rating D auf E gibt, wenn wir uns auf die verzögerten Kredite konzentrieren.

Besonders dramatisch sieht es bei Krediten mit dem HR Rating aus, sie sind ein Verlustgeschäft

Das sehen wir sehr kritisch, denn du als Investor*in kannst mit HR Krediten kein Geld verdienen.

Vermutlich verdient nur die Plattform mit diesen Krediten Geld durch Inkassoverfahren und sonstige Gebühren für die Eintreibung von verzögerten Krediten.

Des Weiteren zeigt sich auch, dass demnach es vergleichsweise egal ist, ob du in Kredite mit einem Rating E oder F investierst, bei beiden Krediten treten Schwierigkeiten im fast gleichen Ausmaß auf.

Was bedeutet das für dich als Anleger*in?

Es ist ratsam, gerade wenn du mit dem Bondora Portfolio-Manager oder Bondora Portfolio Pro investierst, dass du nur in Kredite mit einem Rating von AA bis D investierst.

Um die anderen Kredite machst du lieber einen Bogen. Insbesondere um die mit einem HR Rating.

Besicherung

Die Plattform vermittelt unbesicherte Konsumentenkredite.

Ausfallraten

Wie wir im vorherigen Punkt bereits gezeigt haben, hängen die Ausfallraten auf Bondora insbesondere von dem Rating ab.

Leider teilt aber Bondora die genauen Ausfallraten zu den einzelnen Ratings nicht.

Bondora Recovery Prozess

Soweit wir die Zahlen aber richtig lesen konnten, fallen um 12 % der Kredite auf Bondora aus (Recovery Status "Unlikely").

Das ist im Vergleich zu Twino, die nur eine Ausfallrate von ca. 5 % haben, mehr als doppelt so hoch.

Das lässt sich aber unter anderem dadurch erklären, dass auf Twino hauptsächlich Minikredite vergeben werden, die von Kreditnehmer*innen innerhalb von 30 Tagen typischerweise zurückgezahlt werden.

Buyback Guarantee

Die Kredite auf Bondora werden durch keine Buyback Garantien abgesichert.

Kommt es bei Krediten zu Schwierigkeiten, wird die Plattform versuchen, das Geld über ein Inkassoverfahren einzutreiben.

Anders als andere P2P Plattformen bekommst du dein ursprünglich eingezahltes Kapital und die entgangenen Zinsen nicht nach 30 oder 60 Tagen zurück.

Du musst darauf hoffen, dass Bondora das Geld wieder eintreiben kann.

Daher solltest du dir es gut überlegen in riskantere Ratings wie E und F zu investieren.

Wie bereits erwähnt, kommt es bei ca. 15 % von Krediten mit diesen Ratings zu Schwierigkeiten.

Einlagensicherung

Nein, die Kredite auf Bondora* sind nicht durch die Einlagensicherung geschützt.

Zwar werden auf keiner anderen P2P Plattform Kreditausfälle durch einen offiziellen Absicherungsmechanismus abgedeckt.

Aber auf Twino und viainvest werden Investor*innen im Fall einer Insolvenz der Plattform durch die Europäischen Direktive 97/9/EC geschützt.

In diesem Fall sind pro Investor*in 20.000 € des investierten Kapitals geschützt.

Das ist bei Bondora, trotz Regulierung, nicht der Fall.

Bondora Features

Bondora bietet dir verschiedene Funktionen, mit denen du in P2P Kredite investieren kannst.

Dabei geht die Plattform aber viele eigene Wege und die eigentlich gut gemeinten Absichten sind, unserer Meinung nach, eher nervig als förderlich.

Es stehen dir drei Produkte zum Investieren zur Verfügung: Bondora Go & Grow, Bondora Portfolio Manager und Bondora Portfolio Pro.

Nach unserem Test ist nur, wenn überhaupt, Bondora Portfolio Pro empfehlenswert.

Teilweise waren wir gerade beim Bondora Portfolio Manager sehr überrascht über die Kreativität der Anlagestrategie bei den Zielratings.

Für Bondora Go & Grow bietet die Plattform zwar eine App an, die aber nicht sonderlich viel Anspruch bei den Nutzer*innen findet.

Bondora Go & Grow

Bondora Go & Grow ist das Kernprodukt von Bondora.

Die Idee bei Bondora Go & Grow ist, dass die Plattform für dich den kompletten Investitionsprozess übernimmt und du investierst in einen großen Pool unterschiedlicher Kredite.

Das Konzept ähnelt einem Fonds.

Entsprechend kannst du keine Einstellungen vornehmen oder sonstige Extrawünsche berücksichtigen.

Als Rendite kannst du mit 6,75 % p.a. rechnen und du hast die Möglichkeit 1.000 € pro Monat einzuzahlen.

Die Auszahlungen aus Bondora Go & Grow sind unbegrenzt möglich.

Auf die Problematik, die wir bei Bondora Go & Grow sehen, sind wir bereits eingegangen.

Wir sehen kein Grund darin, weshalb Investor*innen monatelang warten sollte, um ihr Geld anlegen zu können, insbesondere wenn wir Plattformen wie viainvest und Robocash berücksichtigen.

Bondora auf YouTube zum Zahlungslimit bei Bondora Go & Grow

Bondora Portfolio-Manager

Beim Bondora Portfolio-Manager kannst du aus verschiedenen Anlagestile wählen.

Hauptsächlich unterscheiden sich die Anlagestile durch das Rendite-Risikoverhältnis.

Du kannst wählen zwischen:

  • Ultra-Konservativ

  • Konservativ

  • Ausgewogen

  • Progressiv

  • Opportunistisch

Bondora Portfolio Manager ausgewogen

Bei dem Anlagestil Ausgewogen investiert der Portfolio-Manager zu 15 % in Kredite mit Ratings von E und F.

Auch werden noch Kredite mit dem Rating HR berücksichtigt mit 2,11 %,

Wie wir gezeigt haben, ist das keine wirklich gute Idee.

Bondora Portfolio Manager ausgewogen

Was aber richtig überrascht hat ist, dass selbst bei einem Konservativen Anlagestil noch in die Ratings von E und F mit ca. 13 % investiert wird.

Und das sogar mit einem noch höheren Anteil in Krediten mit einem Rating von HR investiert wird.

Wir kommen hier unserer Ansicht nach fast schon in den Bereich der Anleger*in-Täuschung, tatsächlich wundert es uns, wie das bei einer regulierten Plattform sein kann.

Selbst bei einem Ultra-konservativen Anlagestil wird nur noch marginal in Kredite (unter 1 %) mit einem Rating von E und F investiert und das Rating HR wird ausgeschlossen.

Die anderen Anlagestile erhöhen schrittweise den Anteil von besonders riskanten Krediten mit einem Rating von E, F und HR und sind daher komplett auszuschließen nach unserer Meinung.

Bondora Portfolio Pro

Bei Bondora* Portfolio Pro kannst du die meisten Anpassungen vornehmen.

Bondora Portfolio Pro erinnert uns stark an die typischen Auto Invest Funktionen, die wir von anderen P2P Plattformen kennen.

Du kannst verschiedene Optionen auswählen, die wichtigsten sind:

  • Land

  • Bondora-Rating

  • Kreditlaufzeit

  • Maximale Investition pro Kreditnehmer

Im Detail darauf einzugehen, wie du den Portfolio Pro einstellen solltest, würde ein wenig den Rahmen dieses Testberichts sprechen.

Wie wir aber bereits beim Bondora Portfolio Manager erwähnt haben, liegst du richtig, wenn du die Ratings E, F und HR ausschließt.

Bondora Portfolio Pro

Im Ergebnis investierst du dann zu ca. 33 % in estnische und 65 % finnische Kredite. Die spanischen Kredite fallen komplett raus.

Der größte Teil deiner Investition wird ein Rating von B oder C haben und du kommst auf eine prognostizierte järhliche Rendite von ca. 6,3 % bis ca. 14,31 %.

Und du könntest sofort bis zu ca. 12.000 € investieren.

Aber beachte die langen Laufzeiten, bis zu 70 % deiner Investitionen gehen in Kredite mit Laufzeiten von 60 Monaten.

Vorausgesetzt es stehen genug Kredite zur Verfügung, halten wir das für die einzig wirklich plausible sinnvolle Anlagemöglichkeit auf Bondora.

Secondary Market (Zweitmarkt)

Bondora bietet seinen Investoren einen Secondary Market an.

Der Secondary Market steht dir aber nur offen, wenn du in Kredite über den Bondora Portfolio-Manager oder Bondora Portfolio Pro investiert hast.

Falls du den Zweitmarkt suchst, du musst in erst deiner Ansicht hinzufügen.

Hierfür gehst du auf "Change View" und drückst auf den Toggle Button unter Benutzerdefiniert.

Wird etwas was wir als extrem umständlich empfinden.

App

Bondora Go and Grow App

Bondora* bietet eine App für Bondora Go & Grow.

Ähnlich wie die Webseite kann aber die App auch nicht sonderlich überzeugen.

Zusammengefasst sind die Bewertungen im Google Store (2,5) und Apple Store (3,2) eher durchschnittlich bis schlecht.

So klagen viele Investor*innen darüber, dass die App nicht funktioniert oder dass sie sich gar nicht erst einloggen können.

Auch erfüllt die App nicht die Erwartungen an die Funktionalität.

Wir haben sie nicht ausprobiert, müssen aber fairerweise zugeben, dass uns das bei unseren Erfahrungen mit der Webseite nicht überrascht.

Benutzerfreundlichkeit der Bondora Webseite

Unter den P2P Plattformen ist die Webseite von Bondora berücksichtigt.

Leider aber nicht dafür, dass sie besonders benutzerfreundlich ist, sondern genau für das Gegenteil.

Auch wir hatten einige Schwierigkeiten mit der Webseite und waren teilweise sehr genervt.

Letztendlich stellt die Plattform selbst unter Beweis, dass sich viele Standardfunktionen nicht intuitive benutzen lassen, indem sie in unzähligen YouTube Videos erklären, wie Investor*innen die Plattform nutzen können.

Die Plattform scheint unseren Recherchen nach aber schon seit Jahren diesen Ruf zu haben und genießt eine Art Kultstatus was diese Thematik angeht.

Verfügbare Sprachen

Die Webseite von Bondora* ist insgesamt in 23 Sprachen verfügbar.

Hierzu zählen unter anderem:

  • Deutsch

  • Englisch

  • Französisch

  • Italienisch

  • Spanisch

In deutscher Sprache ist die Übersetzungsqualität gut, bis auf ein paar eigenwillige Ausdrucksweisen.

Registrierung

Registrieren auf Bondora* kannst du dich innerhalb von weniger als 5 Minuten auf der Webseite.

Geld ein- und auszahlen

Geld ein- oder auszahlen auf dein Bondorakonto kannst du nur über eine SEPA-Überweisung.

Andere Zahlungsmethoden stehen nicht zur Verfügung, weshalb du voraussichtlich immer mindestens einen Tag warten musst, bevor du mit dem Investieren beginnen kannst.

Folgende Angaben musst du bei einer Überweisung machen, um Geld auf dein Konto einzuzahlen:

  • Begünstigter: Bondora Capital OÜ

  • IBAN: EE777700771004427507

  • BIC: LHVBEE22

  • Zahlungszweck: XXXXXXXX (deine Kontonummer)

Mit einer ersten erfolgreichen Einzahlung verifizierst du auch dein hinterlegtes Konto bei Bondora.

Im Anschluss kannst du Auszahlungen auf dieses Konto vornehmen.

Wallet

Eine gut gedachte Idee, aber wie wir finden, schlecht umgesetzte Funktion ist die Wallet (Geldbörse) auf Bondora.

Nach einer Neuregistrierung auf Bondora bist du standardmäßig in der Bondora Go & Grow Ansicht.

Hast du beispielsweise am Anfang in Bondora Go & Grow investiert und möchtest jetzt den Bondora Portfolio Manager oder Bondora Pro nutzen, musst du das Geld erst von Bondora Go & Grow auf deine Wallet überweisen.

Erst danach kannst du dann die anderen Produkte von Bondora nutzen.

Wir haben selbst etwas Zeit benötigt, um uns zurechtzufinden und sind der Ansicht, dass eine P2P Plattform intuitive bedienbar sein muss und sehen hier mittleren bis großen Nachbesserungsbedarf bei Bondora.

Berichte

Bondora bietet dir verschiedene Berichte an, mit denen du Auswertungen zu deinen laufenden aber auch abgeschlossenen Investitionen erstellen kannst.

Insgesamt kannst du aus 10 Berichten wählen, die du dir von der Plattform erstellen lassen kannst.

Auch an der Stelle geht die Plattform wieder eigene Wege und bietet nicht eine branchenübliche Filterfunktion an, mit der du nach bestimmten Kriterien dir deine Investitionen ansehen kannst.

Grundsätzlich haben wir wenig an den Berichten zu bemängeln, das Ganze wirkt aber auf uns, wie die Wallet, etwas überdimensioniert.

Dokumentation

Unter allen P2P Plattformen bietet Bondora* die umfangreichsten Support bzw. FAQ-Bereich an.

Nach unserer Sicht lässt der Supportbereich keine Fragen offen und geht auf unterschiedliche Themen im Detail ein.

Etwas relativierend müssen wir aber erwähnen, ob das nicht letztendlich an der teilweise schwierigen Bedienung der Plattform liegt.

Bondora Kommunikation & Support

Support

Bondora* bietet einen Kundensupport in Deutsch an, der während den Öffnungszeiten unserer Erfahrung nach zügig antwortet.

Um dich an den Kundensupport zu wenden, musst du ein Formular ausfüllen.

Ein Live-Chat oder eine Hotline wird von Bondora nicht angeboten.

Social Media

Die Plattform ist auf allen sozialen Netzwerken vertreten, wie dir beim Lesen sicherlich bereits aufgefallen ist, insbesondere auf YouTube.

Mehrfach im Monat veröffentlicht Bondora Videos auf YouTube zu unterschiedlichen Themen, die in verschiedenen Sprachen angeboten werden.

Die Themen variieren. So veröffentlicht Bondora Videos, in denen es um die neusten Entwicklungen geht, aber auch Anleitungen, um Investor*innen bestimmte Funktionen der Plattform zu erklären.

Hauptkonkurrenten von Bondora

Bondora vs. Mintos

Vorteile gegenüber Mintos

  • Keine plötzlichen Ausfälle von Darlehensanbahnern

Nachteile gegenüber Mintos

  • Signifikant kleineres Kreditangebot

  • Niedrigere Durchschnittsrendite

  • Wesentlich benutzerunfreundlicher

Zum Mintos Test

Bondora vs. Robocash

Vorteile gegenüber Robocash

  • Regulierung

  • Transparentere Berichterstattung

  • Ratings werden veröffentlicht

Nachteile gegenüber Robocash

  • Niedrigere Durchschnittsrendite

  • Kredite mit schlechterem Rendite- und Risikoprofil

  • Keine Buyback Garantie

  • Wesentlich benutzerunfreundlicher

Zum Robocash Test

Bondora vs. viainvest

Vorteile gegenüber viainvest

  • Zweitmarkt

  • Keine Quellensteuern

Nachteile gegenüber viainvest

  • Europäische Direktive 97/9/EC (großer Vorteil bei viainvest)

  • Niedrigere Durchschnittsrendite

  • Kredite mit schlechterem Rendite- und Risikoprofil

Zum viainvest Test

Steuern bei Bondora

Die Plattform unterstützt ihre Investoren bei der Besteuerung der Erträge.

Steuererklärung auf Bondora vorbereiten

Um deine Steuererklärung vorzubereiten, kannst du dir unter dem Menüpunkt „Berichte“ einen Steuerbericht erstellen lassen.

Bondora stellt dir dann eine Aufstellung deiner Erträge (und Verluste) zur Verfügung. Danach musst du diese Zahlen nur noch in deiner Steuererklärung eintragen.

Bondora Bonus Code

Bondora bietet dir als Investor*in einen Startbonus von 5 €.

Um vom Bonus zu profitieren, musst du dich nur mit exklusiven Bonuscode* anmelden.

Fazit des Bondora Tests

Testergebnis für Bondora

2,33 von 5

Seriosität & Transparenz

Kreditangebot

Rendite & Risiko

Features

Benutzerfreundlichkeit der Webseite

Kommunikation & Support

5 € Bondora Bonus sichern*

Trotz offensichtlicher Schwächen würden wir Bondora als eine seriöse Plattform bewerten.

Aber gerade in der Coronakrise haben sich die Schwächen, insbesondere beim Kernprodukt Bondora Go & Grow gezeigt und wir haben den Eindruck, dass sich die Plattform noch nicht ausreichend davon erholt hat.

Die Plattform verliert in verschiedenen Bereichen den Anschluss, insbesondere beim Kreditangebot, aber auch beim Thema Regulierung, bei dem sie unserer Meinung nach jahrelang zu den führenden P2P Plattformen gehört hat.

Bondora Go & Grow halten wir als Produkt nicht empfehlenswert, es gibt bessere Alternativen zu vergleichsweise höheren Renditen und gleichen bzw. niedrigen Risiken.

Beim Portfolio Manager haben wir uns fast schon über die Anlagestrategien geärgert und halten letztendlich nur Bondora Portfolio Pro für ein Produkt, das invertierbar ist.

Unter Abwägung aller Punkte würden wir Bondora* gerade noch als durchschnittliche Plattform bewerten.

Falls du dich dennoch auf Bondora registrieren möchtest, solltest du unseren exklusiven Bonus Code nutzen.

Solltest du stattdessen nach Alternativen suchen,

bieten sich die P2P Plattformen viainvest, Twino und Robocash an, die in unserem Test gut bis sehr gut abgeschnitten haben.

Insbesondere das Konzept von Robocash, es Investor*innen so einfach wie möglich zu machen in P2P Kredite zu investierten, ähnelt stark dem von Bondora.

Sonst findest du weitere lohnenswerte Plattformen in unserem P2P Plattformen Vergleich.

Weitere Beiträge zu P2P Krediten

Newsletter

Melde dich für unseren monatlichen Newsletter an. Wir werden dir nur E-Mails über die neuesten Beiträge und exklusive Angebote zusenden.

Diesen Beitrag weiter empfehlen:

Ursprünglich veröffentlicht am 23 Dezember 2021, zuletzt aktualisiert am 16 Januar 2022