4 Min. Lesezeit

Warum du dich von deiner Sparanlage sofort verabschieden musst

Verfasst von

Johannes Florian Lang

Freelance Editor

Geprüft von Geprüft von

Reza Machdi-Ghazvini,CAIA

Finanzexperte

Warum du dich von deiner Sparanlage sofort verabschieden musst

Die Sparanlage ist die finanzielle Hass-Liebe, welche viele Deutsche nicht loslassen können.

Immer mehr Sparer entdecken aber, dass das Anlegen um einiges lohnenswerter machen kann - zumindest als eine teilweise Abwendung vom klassischen Sparen.

Endlich wieder hohe Zinsen sind auch für dich möglich.

Dieser Beitrag verrät dir, wieso du dich sofort von deiner Sparanlage verabschieden musst und welche Möglichkeiten du stattdessen nutzen kannst.

Was ist eine Sparanlage?

Was is einen Sparanlage?

Finanzprodukte wie Sparpläne, Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten werden allgemein beschreibend als Sparanlage bezeichnet. 

Im Gegensatz zu profitorientierten Investmentmöglichkeiten steht bei der Sparanlage heutzutage hauptsächlich die Sicherheit im Fokus des*r Anleger*in.

Auch wenn keine Anlage zu 100 % risikofrei ist, kommen die meisten Sparanlagen diesem Wert sehr nahe.

Das mag vermutlich auch der Grund sein, weshalb sich in dieser Art des Sparens seit jeher die absolute Präferenz deutschen Anleger findet.

Die seit Jahren konstant abfallende Zinslage gestaltet die traditionellen Arten des Sparens jedoch zunehmend unattraktiver.

So ist, in einer rein profitorientierten Sicht, ein Investment in eine Sparanlage für Bankkund*innen heutzutage meistens ein Verlustgeschäft.

Wie sich Festgeld und Tagesgeld unterscheiden

Festgeld und Tagesgeld unterscheiden sich in der Flexibilität, welche das Finanzinstitut dem Anleger gewährt und dem Risiko, welches es damit eingeht.

Tagesgeldkonten bieten dem Kunden mehr Freiraum, was für die Bank das Risiko eines plötzlichen Bezuges erhöht und daher mit einem geringeren Zinssatz entschädigt wird.

Tagesgeldkonten kannst du für laufende Ausgaben und kurzfristig anfallende Kosten nutzen.

Festgeld hingegen wird mittel- bis langfristig gebunden und zu einem festgelegten, meist höheren Zinssatz angelegt. 

Vorzeitige Bezüge der Kapitaleinlage sind zwar auch bei Tagesgeldkonten möglich, aufgrund von anfallenden, meist erheblichen Strafzinsen, ist dies aber nicht empfehlenswert.

Wie sicher sind Sparanlagen?

Sparanlagen werden zunehmend unbeliebter.

Die Sicherheit von Sparanlagen ist jedoch nicht der Verursacher dieser abnehmenden Attraktivität der Sparanlagen.

Klassisches Sparen auf Sparkonten gehört zweifelsohne zu den sichersten Möglichkeiten, dein Geld anzulegen.

Diese Anlagearten sind unabhängig von der aktuellen Wirtschaftslage und bewährten sich daher auch während vergangenen Krisen stets.

Im internationalen Vergleich tritt die Bundesrepublik Deutschland den Banken zudem mit einer äußerst restriktiven Gesetzeslage entgegen, mit dem Ziel, deine Anlage so sicher wie möglich zu halten.

Eine gewisse Rücklage in Sparkonten zu investieren, kann sich in unsicheren Zeiten oder ändernden Lebensumständen als hilfreich herausstellen.

Aufgrund von niedrigen Zinsen und Inflation ist es jedoch kontraproduktiv, dein gesamtes erspartes in Sparanlagen zu führen. 

Falls das noch auf dich zutrifft, solltest du deine finanziellen Pläne dringend durchdenken.

Deshalb solltest du dich von deiner Sparanlage verabschieden

In Deutschland ist ein überproportional großer Teil des Privatkapitals in Sparanlagen gebunden. 

Weder deinen eigenen finanziellen Umständen, noch der deutschen Wirtschaftslage tust du damit einen Gefallen.

Während dein Kapital auf einem Sparkonto langsam vor sich hin schmilzt, fördern Investitionen in innovative Bereiche progressive Unternehmer und bieten dir Renditeaussichten, mit denen sich das Sparen noch lohnt. 

An Alternativen mangelt es nicht, du musst jedoch dazu bereit sein, deine Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und Neues zu probieren.

4 Alternativen, um Sparanlagen zu ersetzen oder teilweise auszutauschen

4 Alternativen zu Sparanlagen

Ob ein vollständiges Abwenden von Sparanlagen nötig ist, liegt in deinem Ermessen. 

Alternativen, welche Sparanlagen ersetzen, bieten zwar ein Vielfaches an Renditepotential, allerdings besteht auch eine erhöhte Risikolage.

Ein Umstieg jedoch ist trotzdem sehr empfehlenswert, da die gebotenen Vorteile der Alternativen deren Nachteile in den Augen vieler bei Weitem überragen.

Es mag auf den ersten Blick herausfordernd wirken, den Überblick über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten nicht zu verlieren.

Wir versuchen es dir daher etwas einfacher zu gestalten und haben untenstehend einige Alternativen aufgeführt.

#1: ETFs auf Unternehmensanleihen und Staatsanleihen

Exchange-Traded-Funds, kurz ETFs, sind Fonds, die einen bestimmten Index nachbilden. 

ETFs auf Anleihen locken mit hoher Sicherheit, niedrigen Gebühren und stabilen Renditen.

Dadurch positionieren sie sich als echte Alternativen zu deiner bisherigen Sparanlage. 

#2: In relativ sichere Aktien mit hohen Dividendenrenditen investieren

Eine Anlage, die über maximale Sicherheit, gepaart mit der maximalen Rendite verfügt, ist zwar der Traum jedes Anlegers, bleibt aber leider eine Utopie. 

Eine spannende Mitte zwischen den beiden Polen wird von gewissen Aktien geboten. 

Egal, wie sicher eine Aktie jedoch scheint, es sollte sich nie auf eine einzige verlassen werden.

Diversifizierung ist entscheidend und erhöht die Sicherheit deiner Anlage exponentiell. 

Die Chance, dass der Marktkapitalwert einer Unternehmung schwindet, ist um einiges größer, als dass dieses Schicksal von 20 verschiedenen Unternehmen gleichzeitig erfahren wird.

#3: P2P Kredite

Als P2P Kredit wird die Kreditvergabe zwischen Privatpersonen bezeichnet, bei der kein Finanzinstitut zwischen Kapitalgeber und Kapitalnehmer vermittelt. 

Mit dem Wegbleiben der Bank fällt sowohl für den Investor, als auch für den Kreditnehmer eine große Kostenstelle weg und ist daher für beide eine Win-win-Situation.

Als Anleger auf seriösen P2P Plattformen wird dir eine transparente Risikoübersicht geboten, mithilfe du die Bonität des Schuldners exakt einschätzen kannst.

dein Kapital ist in den Krediten gebunden und wird dir vom Kreditnehmer in monatlichen Raten zurückgezahlt.

Je nach Bonitätslage des Schuldners kannst du mit effektiven Jahreszinserträgen von 2 % - 8 % rechnen.

Wenn du mehr über P2P Kredit und die besten Plattformen erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren P2P Ratgeber und Vergleich.

#4: Weltsparen

Die Zinslage eines Landes ist zu erheblichen Teilen von dessen wirtschaftlichen und politischen Zuständen abhängig.

Das führt dazu, dass noch einige europäische Länder existieren, die mit einem weitaus besseren Zinsniveau locken als dem in Deutschland. 

Weltsparen ist eine Plattform, die dir den Zugang zu diesen Sparanlagen in ganz Europa erleichtert.

Oftmals steht die Zinslage negativ proportional zu der Sicherheit deiner Sparanlage in einem bestimmten Land.

Das bedeutet, dass höhere Zinsen gegen Sicherheit eingetauscht werden.

Trotzdem unterliegt dein Kapital auch auf Weltsparen der deutschen Anlagesicherung und ist bis zu einer Grenze von 100.000 Euro gegen auftretende Probleme versichert.

Fazit

Sparanlagen sind eine äußerst sichere und in Deutschland traditionell sehr beliebte Art, gespartes Kapital anzulegen.

Sein Alltagsbudget auf dem Tagesgeldkonto zu verwalten, während das Ersparnis auf dem Festgeldkonto zu hohen Zinsen zunahm, war während Jahrzehnten der Status quo.

Aufgrund von Inflation und den immer niedrigeren Zinsen lohnt sich das klassische Sparen aber für viele nicht mehr.

Alternativen werden beispielsweise in ETFs auf Unternehmens- und Staatsanleihen, sicheren Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen, in der Vergabe von P2P Krediten oder in Plattformen wie Weltsparen gefunden.

Ob du teilweise oder komplett umsteigen möchtest, kannst du selbst entscheiden. dein volles Anlagekapital auf Sparanlagen zu lassen, wäre aber ein Fehler.

Newsletter

Melde dich für unseren monatlichen Newsletter an. Wir werden dir nur E-Mails über die neuesten Beiträge und exklusive Angebote zusenden.

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Zuletzt aktualisiert am 23 Juni 2022