Die 10 wichtigsten Punkte beim Investieren in P2P Kredite

Zuletzt aktualisiert am 18 Februar 2021 von Reza

Hinweis: Diese Seite kann Werbelinks (Affiliate-Links) enthalten, d. h. wir erhalten ohne zusätzliche Kosten für Dich eine Provision, wenn Du Dich entscheidest, einen Kauf über unsere Links zu tätigen. In unserer Datenschutz­erklärung findest Du weitere Informationen.

Die 10 wichtigsten Punkte beim Investieren in P2P Kredite

Du beschäftigst Dich mit Geldanlagen und bist dabei auf die Möglichkeit gestoßen in P2P Kredite zu investieren? Kurz, Du interessierst Dich für sogenannte Peer-to-Peer Kredite? Dann solltest Du unbedingt die folgenden 10 Punkte beachten, um erfolgreich in P2P Kredite zu investieren.

1. P2P Kredite sind eine riskante Anlageklasse

Wie bei jeder anderen Investition solltest Du Dir vorher ein genaues Bild über die Risiken machen. Bei P2P Krediten werden realen Privatpersonen Geld geliehen. Statt einer Bank leihen viele andere Nutzer auf einer P2P Plattform den Privatpersonen Geld. Privatpersonen können in Zahlungsschwierigkeiten geraten, was zu Verzögerungen und Ausfällen von Krediten führen kann.

P2P Kredite sind somit für Dich als Anleger mit Risiken verbunden.

Fälschlicherweise werden P2P Kredite oft mit klassischen Finanzprodukten wie Tagesgeldern verglichen. Die Risiken für P2P Kredite und Tagesgelder sind in keinster weise vergleichbar und Du sollst nur einen kleinen Anteil, zum Beispiel 5 % - 10 %, in Tagesgelder investieren.

2. Lege nicht Deinen Notgroschen in P2P Kredite an

P2P Kredite sind eine riskante Anlageklasse, deswegen solltest Du niemals deinen Notgroschen in P2P Kredite investieren. Neben dem Risiko des Kreditausfalls haben P2P Kredite auch den Nachteil, dass dein Geld nicht täglich verfügbar ist. Du hast somit nicht sofort Zugriff auf deinen Notgroschen, der doch genau dafür gedacht ist.

Du solltest Deinen Notgroschen eher in sichere Geldanlagen wie beispielsweise Tagesgeld oder Sparbücher investieren. Die Einlagensicherung schützt Dein Kapital bis zu 100.000 € und Du hast täglich Zugriff auf deinen Notgroschen.

3. Investieren ohne Emotionen in P2P Kredite

Denn Emotionen können beim Investieren in Peer-to-Peer Kredite sehr hinderlich sein. Schaust Du beispielsweise jeden Tag auf die Renditen und entdeckst größere Veränderungen innerhalb Deiner Investitionen, die Dich beunruhigen, kann Dich das schnell verunsichern und von deinem Ziel abbringen.

Das magische Dreieck der Geldanlage veranschaulicht den Kompromiss zwischen Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit am Besten. Im Fall von P2P Krediten lässt sich das magische Dreieck wie folgt anwenden: Höhere Rendite und längere Laufzeiten führen zu einem höherem Risiko und einer niedrigeren Verfügbarkeit des Geldes.

Halte Dir daher immer wieder dein Anlageziel vor Augen und lasse Dich nicht von Deiner aktuellen Stimmung leiten. Das gilt für den umgekehrten Fall genauso, eine überdurchschnittliche Entwicklung Deiner Investitionen solltest Du nüchtern zur Kenntnis nehmen.

4. Streue dein Kapital über so viele P2P Plattformen wie möglich

Das Risiko beim Investieren in P2P Kredite sollte über die Auswahl von mehreren seriösen P2P Plattformen verringert werden. Die Streuung des Kapitals über verschiedene Plattformen ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Risikominimierung.

Wählst Du eine P2P Plattform, empfehlen wir Dir unter anderem auf eine positive Erfolgsbilanz und Verfügbarkeit von Daten zu achten. Eine weiterer wichtige Punkt ist, wie lange es diese Plattform bereits gibt. Du wirst festellen, dass viele P2P Anbieter Anbieter noch nicht sehr lange am Markt sind. Die Anbieter konnten also noch nicht ihren Umgang mit Krisen unter Beweis stellen.

Das macht es für Dich sehr schwer zu beurteilen wie krisensicher einzelne Anbieter sind. Die Insolvenzen der P2P Plattformen Grupeer, Kuetzahl und Envestio haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass Du Dein Kapital über so viele P2P Plattformen wie möglich streust.

Dein Kapital solltest Du mindestens über 8 Anbieter und im besten Fall über 5 - 8 Anbieter streuen.

5. Verteile Deine Investitionen auf viele P2P Kredite

Um die Risiken von P2P Krediten weiter zu verringern, ist die Streuung Deiner Investition über mehrere P2P Kredite Pflicht. Dabei gilt: Übertreibe es nicht. Ein guter Richtwert ist der Mindestbetrag den die Plattformen für Investitionen pro Kredit verlangen.

Möchtest Du beispielsweise 300 € investieren und der Mindestbetrag liegt bei 10 €, hast Du die Möglichkeit in 30 Kredite zu investieren. Bei einem Ausfall eines Kredites können die restlichen Kredite den Ausfall ausgleichen.

6. Nicht gleich am Anfang alles sofort investieren

Hast Du die richtige Plattform für Dich gefunden und deine Anlagesumme festgelegt, lasse Dir Zeit. 

Mach Dich mit der Plattform Deiner Wahl vertraut und lege zunächst 20 % - 30 % der geplanten Anlagesumme an. So bekommst Du erste Erfahrungswerte und wirst sicherer im Umgang mit der Plattform.

7. Rational und umsichtig investieren

Erinnere Dich an das magische Dreieck der Geldanlage und werde nicht panisch, wenn einige Deiner Kredite im Verzug sind.

Das gehört dazu. Hast Du Deine Anlagestrategie zu Beginn festgelegt und darauf basierend in Kredite investiert, solltest Du Deine Anlagestrategie durchhalten.

Sollten Deine Renditen allerdings dauerhaft unterdurchschnittlich sein, musst Du Deine Anlagestrategie überdenken.

8. Lass kein Geld auf dem zentralen Konto der Plattform liegen

Eventuell fragst Du Dich jetzt, weshalb Du kein Geld auf dem zentralen Konto der Plattform liegen lassen solltest? Ganz einfach. Neben dem Kreditausfallrisiko Deiner Kredite musst Du auch das Plattformrisiko berücksichtigen. Es bezeichnet das Risiko, dass eine P2P Plattform pleite gehen kann.

Geht eine der Plattformen pleite, auf der Du in P2P Kredite investiert, ist Dein Geld vermutlich so gut wie sicher weg, denn eine Einlagensicherung gibt es nicht.

Ein Insolvenzverwalter wird zwar versuchen den Investoren ihre Forderungen aus offenen Kredite auszugleichen, darauf verlassen würden wir uns aber nicht. Deswegen solltest Du darauf achten kein Geld auf dem zentralen Konto der Plattform liegen zulassen.

9. Automatische Anlagefunktion nutzen

Um mittel - bis langfristig erfolgreich in P2P Kredite zu investieren, musst Du Deine Investitionen über so viele P2P Kredite wie möglich streuen. Eine maximale Streuung erreichst Du am besten mit der automatischen Anlagefunktion, die mittlerweile von so gut wie allen P2P Plattformen angeboten wird.

Das manuelle auswählen von P2P Krediten ist nicht empfehlenswert, da Du hunderte von Kredite einzeln analysieren müsstest. Außerdem bist Du im Nachteil gegenüber den anderen Investoren, die automatisch investieren. Du müsstest schneller als der Computer Kredite auswählen, was kaum darstellbar ist.

10. Sei geduldig

Eine der wichtigsten Eigenschaften, die Du bei der Anlageklasse P2P Kredite mitbringen solltest ist: Geduld.

Dir muss klar sein, dass Du mit P2P krediten nicht über Nacht reich werden kannst. Du solltest in P2P Kredite investieren, wie die Banken Kredite vergeben: Lenke Deinen Fokus auf Kredite mit Renditen und Laufzeiten im mittleren Bereich und lasse Dich nicht von hohen Renditen verführen.

Denn so verdienen die Banken mittel- und langfristig ihr Geld im Kreditgeschäft. Sie haben verstanden, dass es bei Krediten wichtig ist langfristig nachhaltige Rendite zu erzielen, anstatt große Abenteuer einzugehen.

Fazit 

Erfolgreiche Investoren in P2P Kredite haben früh verstanden, dass sie sich bei P2P Krediten nicht von ihren Emotionen leiten lassen dürfen und bewusst die Risiken im Auge behalten müssen.

Hältst Du Dich an die 10 vorgestellten Punkten, solltest Du eine gute Ausgangslage haben, um nachhaltig und erfolgreich in P2P Kredite investieren zu können.