4 Min. Lesezeit

Wie du in 6 Schritten finanziell unabhängig werden kannst

Verfasst von

Reza Machdi-Ghazvini,CAIA

Finanzexperte

Lucas Pietrapiana

Freelance Editor

Wie du in 6 Schritten finanziell unabhängig werden kannst

Wer möchte schon sein ganzes Leben lang arbeiten, ohne jemals wirklich die Früchte seiner Arbeit genießen zu können?

Wenn auch du so denkst, dann ist das Konzept der finanziellen Unabhängigkeit genau das Richtige für dich. 

In den folgenden Kapiteln erfährst du, wie du die finanzielle Unabhängigkeit in 6 Schritten erreichen wirst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: finanzielle Unabhängigkeit

Animierte Infografik: Schritt-für-Schritt-Anleitung "finanzielle Unabhängigkeit"

1. Schritt: Definieren und Ziel setzen

Schritt 1: Definieren und Ziel setzen

Der allererste Schritt zur finanziellen Unabhängigkeit besteht darin, diese für dich zu definieren.

Für viele heißt finanzielle Unabhängigkeit, nicht mehr arbeiten zu müssen, indem alle Ausgaben von Kapitaleinkünften generiert werden.

Aber auch ein gewisser Lebensstandard mit regelmäßigen Urlauben oder schönem Auto gehört für viele zur finanziellen Unabhängigkeit dazu. 

Du solltest finanzielle Unabhängigkeit, also die Unabhängigkeit von deinem klassischen Gehalt aus deinem Beruf, aber nicht mit finanzieller Freiheit verwechseln.

Finanzielle Freiheit bedeutet eher, nicht mehr auf Geld achten zu müssen, da schon ein großes Vermögen vorhanden ist. 

Wenn du dir also bewusst bist, was finanzielle Unabhängigkeit bedeutet, solltest du dir ein konkretes Ziel setzen.

Das Ziel sichert, dass du dein Ziel stets vor Augen behältst und deinen Erfolg messen kannst.

Worin dieses Ziel liegt, hängt ganz von deinen Lebensumstände ab, z. B.  von Alter, Beruf oder Familie. 

Es kann etwa der Ruhestand mit 50, 40 oder sogar 30 Jahren sein.

Oder auch die Umstellung von einer Vollzeitarbeit zu einer Teilzeitarbeit bei Erhalt deines Lebensstandards, um mehr Zeit für Familie, Freunde oder auch eigene Projekten und Reisen zu haben. 

Sinnvoll ist es außerdem, das von dir selbst gesetzte Ziel mit einer Geldsumme zu verknüpfen.

Unter anderem ein Vermögen von 200.000 €, 500.000 € oder ein monatliches passives Einkommen von 2.000 €. Wie hoch die Summe ist, hängt von deinen monatlichen Ausgaben und deinem Ziel ab.

2. Schritt: Wissen aneignen

Schritt 2: Wissen aneignen

Jetzt weißt du schon mal, wo die Reise bei dir finanziell hingehen soll. Doch wie sollst du dieses Ziel erreichen? 

In einem zweiten Schritt musst du dir also Wissen aneignen – und zwar zu folgenden Themen:

  • Geld sparen,

  • Geld investieren und

  • passives Einkommen generieren.

Das fundierteste Wissen bekommst du meistens über Bücher und deine eigene Erfahrung.

Du solltest also immer auch in die Umsetzung kommen, sei es beim Investieren oder beim Aufbau des eigenen Business. 

Kaufe dir ein paar Bücher zu den Themen:

  • Finanzen,

  • Aktien,

  • Immobilien,

  • Online-Business und

  • Investieren im Allgemeinen.

Auch auf Online-Lernplattformen wie Udemy findest du unzählige zum Teil kostenlose Videokurse zu den Themen Geld verdienen, sparen und investieren - und natürlich auf dem Enqome-Blog!

Denn nur wenn du fundierte Entscheidungen triffst, kannst du finanziell oder unternehmerisch erfolgreich werden. 

3. Schritt: Geld verdienen

Schritt 3: Geld verdienen

Das Geld verdienen ist wohl der schwierigste Schritt auf deinem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit.

Hast du schon einen Job, bei dem du gut verdienst, kannst du vielleicht mehr Stunden arbeiten, um ein höheres Gehalt zu bekommen.

Außerdem solltest du alle Möglichkeiten zur Weiterbildung in deinem Berufsfeld wahrnehmen, also Fortbildungen, Online-Kurse oder Seminare.

Wirst du zum Experten auf deinem Gebiet, kannst du hohe Stundenlöhne verlangen oder dich selbstständig machen.

Die Selbstständigkeit bietet auch viele Optionen einer deutlich geringeren Steuerbelastung. 

Willst du zeit- und ortsunabhängig Geld verdienen, kannst du auch ein Online-Business aufbauen.

Hier hast du unzählige Möglichkeiten. Um nur einige zu nennen:

  • Verkauf von Online-Kursen,

  • selbst designtes Merchandise vertreiben,

  • Dropshipping,

  • Blogging,

  • Videos produzieren und

  • YouTube. 

Natürlich kannst du auch ein eigenes Produkt entwerfen oder eine Dienstleistung wie Beratung oder Coaching anbieten.

4. Schritt: Sparen

Schritt 4: Sparen

Verdienst du erst mal viel Geld, solltest du einen Großteil davon sparen.

Denn was bringen dir hohe Einnahmen, wenn du alles wieder für kurzfristigen Konsum ausgibst?

Ist dein Lebensstandard zu hoch, wirst du deinem Ziel der finanziellen Unabhängigkeit langfristig nicht näher kommen.

Geld sparen kannst du in fast allen Lebensbereichen, oft sogar ohne deinen Konsum oder deine Lebensfreude einzuschränken. 

Du kannst so etwa deinen Stromanbieter regelmäßig wechseln.

Auf Vergleichsplattformen wie Check24 oder Verivox findest du den günstigsten Anbieter für deine Region. 

Natürlich kannst du auch bei der Miete Geld sparen, indem du in eine kleinere Wohnung ziehst oder vom teuren Stadtzentrum in einen günstigen Außenbezirk. 

Auch bei Lebensmitteln kannst du deine Ausgaben verringern, indem du Rabattangebote wahrnimmst und dich damit auf Vorrat eindeckst.

Außerdem gibt es legale Möglichkeiten, um weniger Steuern zu zahlen. Dabei solltest du aber immer deinen Steuerberater fragen.

5. Schritt: Investieren

Schritt 5 : Investieren

Du sparst also bereits eine monatliche Summe.

Aber du solltest das Geld nicht einfach auf deinem Girokonto oder Sparbuch lassen.

Möchtest du dein Geld vermehren, musst du es investieren. 

Du kannst hierfür ein Portfolio mit verschiedenen Anlageklassen aufbauen, um Risiken zu verringern und breit aufgestellt zu sein. 

Klassischerweise bieten sich

Aber auch exotischere Vermögenswerte wie Rohstoffe, Kryptowährungen, Kunst oder Whiskey können empfehlenswert sein. 

Aufgrund der Niedrigzinspolitik der Notenbanken wie FED und EZB sind Vermögenswerte wie Aktien und Immobilien in den letzten 10 Jahren stark gestiegen.

Oft kann es sich für dich lohnen, möglichst international zu investieren.

Während der größte deutsche Aktienindex, der DAX, sich in den letzten 10 Jahren ca. verdreifacht hat, hat sich der NASDAQ 100 (amerikanische Tech-Unternehmen) ungefähr verachtfacht. 

Welche Zusammensetzung dein Portfolio genau hat, kommt auf dein Ziel und somit deine Risikobereitschaft an. 

6. Schritt: Passives Einkommen generieren

Schritt 6: Passives Einkommen generieren

Investierst du monatlich oder vierteljährlich in dein Portfolio, lautet der letzte Schritt zur finanziellen Unabhängigkeit von deinem normalen Beruf: passives Einkommen generieren.

Das bedeutet, dass du durch Kapitaleinkünfte aus deinen Investitionen oder aus deinem Online-Business ein relativ stabiles monatliches Einkommen generierst, das deine Ausgaben deckt und dir deinen gewünschten Lebensstandard ermöglicht. 

Aus deinen Investments kannst du unter anderem Dividenden erhalten, die je nach Unternehmen jährlich, halbjährlich oder in den USA sogar jedes Quartal ausgeschüttet werden.

Investierst du, also in Einzelaktien, könntest du dir Aktien mit besonders hoher Dividende heraussuchen.

Wie du dir ein Portfolio mit monatlicher Dividende zusammenstellen kannst, haben wir in diesem Blog Artikel vorgestellt.

Achte aber auch auf andere Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis oder den Gewinn je Aktie. 

Investierst du in physische Immobilien, bekommst du monatliche Mietzahlungen direkt auf dein Konto überwiesen.

Auch einige Immobilienfonds bieten monatliche Ausschüttungen an. 

Allerdings benötigst du schon ein stattliches Kapital, um nur von deinen Einkünften aus Investitionen leben zu können.

Ein Online-Business ermöglicht dir sicherlich das schnellere Erreichen deiner Ziele. 

Zusammenfassung

Mit diesen 6 Schritten kannst du dir Schritt für Schritt ein Vermögen aufbauen und passives Einkommen generieren, damit du den Traum von finanzieller Unabhängigkeit wahr werden lassen kannst.

Wichtig hierbei ist das Fundament. du solltest unbedingt klären, was deinen Ziele sind und dir wichtiges Wissen aneignen.

Und, du solltest alle Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit beachten, wenn du damit erfolgreich sein willst, denn es ist ein langer und steiniger, aber auch interessanter und vor allem sehr lohnender Weg.

Newsletter

Melde dich für unseren monatlichen Newsletter an. Wir werden dir nur E-Mails über die neuesten Beiträge und exklusive Angebote zusenden.

Diesen Artikel weiter empfehlen:

Zuletzt aktualisiert am 23 Juni 2022